Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2016

02:47 Uhr

Trumps „Celebrity Apprentice“

Realityshow mit Präsident im Abspann

Von seiner Realityshow-Karriere wird sich Donald Trump auch als US-Präsident nicht so ganz trennen. Bei der Sendung „Celebrity Apprentice“ bleibt er als Produzent im Abspann – und offenbar auch auf dem Honorarzettel.

Donald Trump posiert im Rahmen seiner Moderatorentätigkeit für Pressefotos (Archivfoto von Januar 2015). In seiner Zeit bei der Realityshow "The Apprentice" hatte er wiederholt frauenverachtende Bemerkungen über Kandidatinnen gemacht. AP

Donald Trump

Donald Trump posiert im Rahmen seiner Moderatorentätigkeit für Pressefotos (Archivfoto von Januar 2015). In seiner Zeit bei der Realityshow "The Apprentice" hatte er wiederholt frauenverachtende Bemerkungen über Kandidatinnen gemacht.

Los AngelesDer designierte Donald Trump bleibt trotz seines Wechsels in die Politik Produzent der Fernsehshow "Celebrity Apprentice". Trump werde in der im kommenden Jahr startenden neuen Staffel weiter als Produzent der Fernsehserie genannt werden, bestätigte eine Sprecherin des Senders NBC am Donnerstag.

Sexuelle Belästigungen:  Trump-Opfer will nicht schweigen

Sexuelle Belästigungen

Trump-Opfer will nicht schweigen

Auch wenn er jetzt zum US-Präsidenten gewählt wurde: Eine frühere Teilnehmerin von Donald Trumps TV-Show will sich dennoch weiter wegen sexueller Belästigungen zur Wehr setzen. Sie sei keine Lügnerin, so Summer Zervos.

Die Sprecherin äußerte sich nicht dazu, wie der künftige Präsident und Milliardär entlohnt wird. Laut dem Branchenblatt "Variety" dürfte Trump pro Folge mindestens eine fünfstellige Summe erhalten.

"Celebrity Apprentice" ist ein Ableger der erfolgreichen Reality-Show "The Apprentice", in der Trump als Gastgeber Kandidaten um einen Ausbildungsplatz wetteifern ließ. Sein ritueller Satz "You're fired!" ("Du bist gefeuert") am Ende jeder Folge wurde zu einem seiner Markenzeichen.

Von

afp

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

09.12.2016, 14:13 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette 

Account gelöscht!

09.12.2016, 17:33 Uhr

Stimmt nicht. Die einzige Spielregel die es gibt, sind keine Kinder. Ansonsten ist meine Herzdame (inzw. sogar Verlobte) absolut gleichberechtigt. Und wird nach der Uni als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten. Wenn ich mit spätestens Mitte 40 mit dem Börsenzeugs aufhöre, und als GT3 -Fahrer im selbst finanzierten Team in der VLN mit einem R8 LMSultra teilnehme

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×