Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2015

13:45 Uhr

U2-Frontmann

Bono spielt vielleicht nie wieder Gitarre

Schlimme Nachrichten für die Band U2 und ihre Fans: Frontmann Bono fürchtet möglicherweise nie wieder Gitarre spielen zu können, alle öffentlichen Auftritte wurden abgesagt. Der Grund: Ein Fahrradunfall in New York.

Nach einem Unfall fürchtet U2-Frontmann Bono, nie wieder Gitarre spielen zu können. ap

Nach einem Unfall fürchtet U2-Frontmann Bono, nie wieder Gitarre spielen zu können.

LondonU2-Frontmann Bono kann nach seinem Fahrradunfall in New York möglicherweise nie wieder Gitarre spielen. „Die Heilung war schwieriger als ich dachte“, schrieb der Ire am Donnerstagabend auf der Band-Homepage in einem Rückblick auf 2014. Die Bandkollegen hätten ihn daran erinnert, dass weder sie noch die westliche Zivilisation von seinem Gitarrenspiel abhingen, doch ihm persönlich würde es fehlen.

„Aber haben (U2-Gitarrist) The Edge oder Jimmy Page oder irgendein bekannter Gitarrist einen Ellenbogen aus Titan, wie ich es jetzt habe?“, fragte Bono. Bei dem Unfall im November hatte der Rockstar sich mehrfach den Arm sowie die Augenhöhle und die Schulter gebrochen.

Seinen Humor hat sich Bono aber erhalten: Der eigentliche Schaden für seinen irischen Stolz sei gewesen, dass man entdeckt habe, dass er unter seinem Trainingsanzug eine gelb-schwarze Radlerhose aus Elastan getragen habe: „Das ist nicht sehr Rock'n'Roll.“

Weil er sich jetzt darauf konzentrieren müsse, fit für die nächste Tour von U2 zu werden, habe er alle öffentlichen Auftritte zunächst abgesagt.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

02.01.2015, 17:39 Uhr

Für´s Geldzählen wird es wohl noch reichen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×