Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2011

10:01 Uhr

Versteigerung

Weltrekordpreis für Gemälde von Max Ernst

VonSusanne Schreiber

Das Bild misst gerade mal 65 mal 81 Zentimeter, doch seine Größe sagt nichts über seinen Wert aus. Statt den geschätzten vier bis sechs Millionen Dollar spielte das surrealistische Werk mehr als 16 Millionen Dollar ein.

Ein anonymer Käufer aus Europa ersteigerte das Gemälde „The Stolen Mirror“ von Max Ernst. AFP

Ein anonymer Käufer aus Europa ersteigerte das Gemälde „The Stolen Mirror“ von Max Ernst.

New YorkChristie’s hat einen neuen Weltrekord für den Maler Max Ernst erzielt. Ein außergewöhnliches Gemälde des Surrealisten vervierfachte in New York seinen unteren Schätzpreis. Statt vier bis sechs Millionen Dollar spielte „The Stolen Mirror“ 16,3 Millionen Dollar ein in Christie’s Abendauktion mit impressionistischer und moderner Kunst .

Das nur 65 mal 81 cm messende Gemälde kombiniert eine wie im Traum geschaute Landschaft mit statuarischen Frauenakten, die umhüllt sind von Tieren und Pflanzen. Der anonyme europäische Käufer kann trotz des auch Max Ernst betreffenden Fälschungsskandals um die fingierte „Sammlung Jägers“ beruhigt sein. „The Stolen Mirror“  aus dem Jahr 1941 ist durch seine Provenienzen geadelt. Das Ölgemälde gehörte zunächst dem Surrealismus-Sammler Edward James. Dann kaufte es Max Ernsts Sohn Jimmy zurück und verblieb in der Familie.

Glossar: Wie man kompetent Kunst kauft

Glossar

Wie man kompetent Kunst kauft

Wer als Sammler über den Kauf eines neuen Kunstwerkes nachdenkt, läuft häufig Gefahr, an eine Fälschung zu geraten. Die hier vorgestellten Begriffe helfen bei der Echtheitsbestimmung und damit, das Risiko zu minimieren.

So stark die Nachfrage nach Surrealismus derzeit ist, der Gesamtumsatz blieb bei dieser Auktion hinter den Erwartungen zurück. Mit 51 Kunstwerken setzte Christie’s 140,7 Millionen Dollar um. Gleich 31 angebotene Werke fielen ohne Gebot durch. Die Verkaufsquote lag nach Wert bei nur 55 Prozent. Das selektive Kaufverhalten in der prestigeträchtigen Abendauktion mit Vorbildfunktion zeigt die Verunsicherung gut betuchter Kunstfreunde, ob sie in diesem Moment in Kunst investieren sollen oder nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×