Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2015

08:08 Uhr

Wer wird Millionär?

Kandidatin scheitert an erster Frage

Normalerweise ist die erste Frage der Quiz-Show „Wer wird Millionär“ keine große Hürde: In der gesamten Geschichte der Sendung ist noch kein Kandidat an ihr gescheitert – abgesehen von einer Studentin aus Aachen.

Die 20-jährige Studentin aus Aachen war bereits bei der ersten Frage ratlos. Quelle: @DerJulianTV Screenshot Twitter

Wer wird Millionär?

Die 20-jährige Studentin aus Aachen war bereits bei der ersten Frage ratlos.

Quelle: @DerJulianTV

KölnErstmals in der Geschichte der RTL-Show „Wer wird Millionär?“ ist nach Senderangaben ein Gast bei der allerersten Frage rausgeflogen. Eine 20-jährige Studentin aus Aachen scheiterte bei Günther Jauch innerhalb von 45 Sekunden und fuhr mit null Euro und vier unbenutzten Jokern nach Hause - so etwas gab es nach RTL-Angaben vom Montagabend noch nie in den anderthalb Jahrzehnten seit Bestehen des Quotenrenners.

Vor Millionen von Fernsehzuschauern wurde die 20-jährige Modedesignstudentin aus Aachen mit folgender 50-Euro-Frage konfrontiert: „Seit jeher haben die meisten ...?„ A: Dober Männer, B: Cocker Spaniels, C: Schäfer Hunde, D: Riesen Schnauzer“ (richtige Antwort C: Schäfer Hunde).

Darauf sagte die Kandidatin: „Ich hätte jetzt gesagt ‚Riesen Schnauzer‘.“ Günther Jauch: „Ja, sagen Sie es auch?“ Kandidatin: „Ja!“ Günther Jauch: „Definitiv?“ Kandidatin: „Ja, es sind Schnurrbärte.“ Günther Jauch: „Die meisten Riesen haben Schnauzer? Seit jeher?“ Kandidatin: „Machen Sie mir jetzt keine Angst.“ Günther Jauch: „Nein, Angst kann ich Ihnen jetzt nicht mehr machen. Ich kann jetzt nur noch Schrecken verbreiten.“ Dann löste der Moderator auf: „Seit jeher haben die meisten Schäfer Hunde.“ Kandidatin: „Ernsthaft? Oh, Gott!“

Ihr schnelles Aus kommentierte die Kandidatin mit den Worten: „Schnell, aber schön und ich bin um eine Erfahrung reicher.“

Zahlen und Fakten zu 999 Ausgaben „Wer wird Millionär?“

Fragen

Seit der ersten Ausgabe am 3. September 1999 hat Günther Jauch in 999 Folgen, darunter 23 Prominentenausgaben, über 26.500 Fragen gestellt.

Millionen

Es wurden gut 95 Millionen Euro erspielt und zehn Millionäre (inklusive den drei Promis Oliver Pocher, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger) gekürt.

Erster Kandidat

Kandidat Nummer eins am 3.9.1999 war Tanja Ortmann - sie gewinnt 8000 DM.

Millionenfrage

Die Millionen-Frage wurde insgesamt 62 Mal gestellt.

Joker

6103 Mal wurde ein Joker eingesetzt - 1998 Mal der Publikumsjoker, 1922 Mal der 50:50-Joker, 1832 Mal der Telefonjoker und 351 Mal der Zusatzjoker aus dem Saalpublikum.

Ältester Kandidat

Der älteste Kandidat war bisher Wolfgang Goebel, der 2006 als 80-Jähriger 125.000 Euro erspielte.

Höchste Einschaltquote

Die höchste Einschaltquote wurde am 28. Mai 2001 beim zweiten Prominenten-Special mit Thomas Gottschalk und Heidi Klum erzielt: 14,22 Millionen Zuschauer schalteten damals ein.

Von

dpa

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Franz Paul

16.06.2015, 09:51 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich und achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

G. Nampf

16.06.2015, 13:47 Uhr

Die grün-roten Bildungsreformen wirken.....

Herr Michael Müller

16.06.2015, 13:50 Uhr

Aufregung und Nervosität lassen schon mal einen Fehler passieren, zumal es für "Normalbürger" auch eine gewisse Extremsituation darstellt dort vor einem Millionenpublikum auf einem Stuhl zu sitzen. Von daher hat die junge Frau mein vollstes Verständnis und Mitgefühl. Schade, dass sie Herrn Jauch nicht sympathisch genug war. Er hat in vorangegangenen Sendungen anderen Kandidaten weitaus mehr geholfen als dieser Frau.

Wer über so eine Frau lästert hat sicherlich noch nie einen Fehler gemacht und hätte alle Fragen richtig beantwortet. Diesen Menschen empfehle ich die regelmäßige Teilnahme an Auswahlverfahren zu solchen Quizsendungen, sie werden dann nie mehr arbeiten müssen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×