Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2002

10:31 Uhr

PCCW legen deutlich zu

Aktien Hongkong schließen freundlich

Freundlich haben die Aktienkurse in Hongkong am Donnerstag den Handel beendet. Der Hang-Seng-Index (HSI) gewann 0,6 % bzw 72,67 Punkte auf 11 423,52. Der HSI schwankte im Tagesverlauf zwischen 11 348,80 und 11 447,00 Stellen. Das Handelsvolumen lag bei 4,79 (2,73) Mrd. HKD. Der Handel sei insgesamt bei dünnem Volumen sehr ruhig verlaufen, hieß es. "Die Händler warten weiterhin ab, bis die Fondsmanager aus dem Urlaub zurück sind", sagte ein Marktbeobachter.

vwd HONGKONG. An der Spitze der Gewinner standen Pacific Century Cyber-Works (PCCW). Die Titel stiegen mit dem höchsten Tagesumsatz um 4,6 % auf 2,27 HKD. Sie machten allein 7,7 % des gesamten Marktumsatzes aus. Grund für die Aufschläge bei PCCW waren nach Darstellung von Händlern eine Reihe von Vertragsunterzeichnungen im TV-Geschäft im Wert von 108,4 Mill. $. Zudem liefere die Produktionsgesellschaft Trans World International künftig Inhalte an PCCW. Analysten werteten dies als positiv für PCCW, da das Unternehmen auf diese Weise Kosten sparen könne.

Wesentlich schwächer als der Markt gingen die Titel der Immobilienbranche aus dem Handel. Im Schnitt verloren die Papiere 0,2 %. Dies sei jedoch bei dem dünnen Volumen nichtssagend, meinte ein Händler. So verbilligten sich Cheung Kong um 0,3 % auf 80,00 HKD, Henderson Land um 1,4 % auf 34,40 HKD, Swire Pacific um 1,4 % auf 41,80 HKD und Wharf um 1,1 % auf 18,80 HKD. Gegen den Trend stemmten sich die Papiere von Hysan Development und New World Development. Sie verteuerten sich um 3,1 % auf 8,20 HKD bzw. 1,5 % auf 6,90 HKD. Jüngste Statistiken zeigten, dass Immobilientransaktionen im vergangenen Jahr im Wert um 10 % gesunken sind, obwohl das Volumen an sich zunahm, sagten Beobachter.

Mit einem deutlichen Plus von 3,5 % auf 10,25 HKD gingen Cathay Pacific aus dem Markt. Die Erwartungen hinsichtlich einer sich erholenden US-Konjunktur und Hoffnungen auf eine Stabilisierung des Yen seien die Ursache, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×