Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2000

16:03 Uhr

dpa-afx LONDON. Das US-Investmenthaus Lehman Brothers hat den britischen Pharma-Konzern Glaxo Wellcome nach einer Analysten-Konferenz als "Neutral" eingestuft. Der Ausblick für das Unternehmen sei durchaus positiv, erklärten die Analysten in London. Das Unternehmensergebnis sei im ersten Quartal 2000 unerwartet hoch gewesen. Besondere Stärken attestieren die Fachleute dem Pharma-Riesen im Geschäft mit Aids-Präparaten und Medikamenten gegen Atemwegsbeschwerden.

Das Kursziel setzten Lehman Brothers unverändert mit 1.990 Pence fest. Bis 2001 werde der Gewinn je Aktie auf 63,13 Pence steigen. 1998 erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 50,72 Pence pro Aktie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×