Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2004

12:58 Uhr

Phil Mickelson und Kirk Triplett sind Spitzenreiter

Langer kann noch unter Top Ten kommen

Bernhard Langer hat beim Bob Hope Classic der Golfprofis noch Aussichten auf eine Top-Ten-Platzierung. Nur vier Schläge trennen ihn von Rang zehn.

Bernhard Langer

Bernhard Langer

HB BERLIN. Der deutsche Golfprofi Bernhard Langer aus Anhausen ist gut in die neue Saison gestartet. Der Ryder-Cup-Kapitän rangiert im kalifornischen La Quinta vor der fünften und letzten Runde mit 271 Schlägen (17 unter Par) auf dem geteilten 24. Platz. Aufholbare vier Schläge trennten ihn am Sonntag von den Top 10.

Spitzenreiter bei der mit 4,5 Millionen Dollar dotierten Bob Hope Classic waren die US-Amerikaner Phil Mickelson und Kirk Triplett mit jeweils 262 Schlägen und einem Schlag Vorsprung vor ihrem Landsmann Kenny Perry. Triplett gelang dabei am Samstag mit einer 63 gemeinsam mit Harrison Frazar und Billy Andrade (beide USA) die beste Tagesrunde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×