Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2003

08:25 Uhr

Philip Morris auf der Verliererseite

Wall Street schließt Silvester uneinheitlich

Uneinheitlich sind die Aktienkurse an Silvester an Wall Street aus dem Handel gegangen. Der Dow-Jones-Index (DJIA) für 30 Industriewerte gewann 0,1 Prozent bzw neun Punkte auf 8.342. Auf Jahressicht fiel der Index jedoch um 16,8 Prozent.

vwd NEW YORK. Damit habe der DJIA sein schlechtestes Jahr seit 1977 erlebt, sagten Händler. Der S&P-500-Index legte minimal um 0,1 Prozent auf 880 Zähler zu. Im Gesamtjahr 2002 büßte der S&P-500-Index 23,4 Prozent ein und verzeichnete damit den höchsten Verlust seit 1974. Alle der im S&P-500 vertretenen Sektoren hätten das Jahr mit Abschlägen beendet, was seit 1981 nicht mehr der Fall gewesen sei, hieß es. Der Nasdaq-Composite-Index verlor am letzten Handelstag des Jahres 0,3 Prozent bzw vier Stellen auf 1.336. Auf Jahressicht verzeichnete der Nasdaq-Composite ein Minus von 31,5 Prozent. Dies sei nach den Verlusten der Jahre 2000 und 1974 der höchste Rückgang gewesen. Umgesetzt wurden an Silvester 1,06 Mrd (Vortag: 1,02 Mrd) Aktien. Dabei wurden 2.025 Kursgewinner und 1.155-verlierer gezählt, während 223 Titel unverändert schlossen.

Auf der Verliererseite standen Philip Morris mit einem Verlust von 2,1 Prozent auf 40,53 $. Morgan Stanley hatte die Gewinnprognose je Aktie für Philip Morris für 2003 gekürzt. Im Automobilsektor sanken Ford um 3,1 Prozent auf 9,30 $. Das Unternehmen sucht einen Nachfolger für CFO Allan Gilmour, der erst vor sieben Monaten aus dem Ruhestand auf den Posten geholt worden war. Im Finanzsektor verbilligten sich Citigroup um 0,2 Prozent auf 35,19 $ und American Express um 0,6 Prozent auf 35,35 $. Die Anleger rechneten mit einem enttäuschenden vierten Quartal, erklärten Händler die Verluste.

Honeywell verteuerten sich um 6,8 Prozent auf 24,00 $. Das Unternehmen hat in den unternehmenseigenen Pensionsfonds 700 Mio $ in Aktien eingelegt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×