Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2001

13:35 Uhr

NEW YORK. Das sechstgrößte Ölunternehmen in den USA Phillips Petroleum plant, die Raffinerie Tosco für neun Milliarden Dollar zu übernehmen. Beide Vorstände haben dem Geschäft zugestimmt. Sieben Milliarden Dollar sollen in Aktien gezahlt werden. Zudem werden Schulden in Höhe von zwei Milliarden Dollar übernommen.

Mit dem Kauf wird Phillips zur zweitgrößten Raffinerie in den USA. Philips wechselt mit der Übernahme den Kurs. Das Unternehmen hatte versucht, den Bereich Exploration auszubauen. Gemessen am Schlusskurs vom Freitag erhalten Tosco Aktionäre eine 34-prozentige Prämie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×