Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

11:33 Uhr

Pioneer hebt Gewinnprognose an

Canon dank Digitalkamera-Boom mit Rekordgewinn

Die weltweit steigende Nachfrage nach Digitalkameras hat dem japanischen Kamerahersteller Canon im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn beschert.

HB/dpa TOKIO. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, stieg der Gruppenertrag 2002 im dritten Jahr in Folge um 13,8 % zum Vorjahr auf netto 190,7 Mrd. Yen (1,5 Mrd Euro). Der Umsatz zog um 1,1% auf 2,9 Billionen Yen an. Der Elektronikriese NEC konnte im abgelaufenen Quartal nach Kostensenkungen den Verlust stark verringern, während Pioneer den Ertrag um das 2,5-Fache steigerte.

Canon will im laufenden Kalenderjahr den Nettogewinn auf 205 Mrd. Yen und den Umsatz auf 3,1 Billionen Yen weiter steigern und plant eine Jahresdividende von 30 Yen nach 25 Yen im Vorjahr.

Wie NEC unterdessen mitteilte, schrumpfte der Nettoverlust der Gruppe im 3. Quartal des noch bis 31. März laufenden Geschäftsjahres auf 4,5 Mrd. Yen nach 155 Mrd. Yen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sank allerdings wegen schwacher Verkäufe bei Netzwerkausrüstungen und im Mobiltelefongeschäft um fünf Prozent auf rund 1,1 Billionen Yen. Für das Gesamtjahr rechnet NEC weiterhin mit einem Nettogewinn von 10 Mrd. Yen. Allerdings wurde die Umsatzprognose um 160 Mrd. auf rund 4,7 Billionen Yen gekürzt.

Pioneer konnte den Nettogewinn im Berichtsquartal dank robuster Verkäufe von DVD-Rekordern und Plasma-Bildschirmen um 151,1 % auf 7,9 Mrd. Yen steigern, wie das Unternehmen mitteilte. Die Unternehmensgruppe hob für das Gesamtjahr die Gewinnprognose auf netto 15 Mrd. nach zuvor geschätzten 12,5 Mrd. Yen an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×