Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

09:27 Uhr

Pläne sollen Mittwoch bekannt gegeben werden

TWA-Vorstand für Übernahme durch American Airlines

Der Vorstand der finanziell angeschlagenen US-Fluggesellschaft Trans World Airlines (TWA) hat einem Zeitungsbericht zufolge der Übernahme durch die AMR Corp zugestimmt.

Reuters NEW YORK. Wie die Online-Ausgabe des "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise am Mittwoch weiter berichtete, will AMR rund 500 Mill. $ für TWA zahlen und zusätzlich Leasingverträge für Flugzeuge im Wert von rund drei Mrd. $ (zusammengerechnet rund 7,2 Mrd. DM) übernehmen. Auch wolle die verschuldete TWA vor der Übernahme durch AMR Gläubigerschutz beantragen, hieß es. Die Firmen lehnten bisher eine Stellungnahme zu den Fusions-Spekulationen ab.

AMR ist die Muttergesellschaft der weltweit zweitgrößten Fluglinie American Airlines. Durch die Übernahme von TWA würde American in den USA einen Marktanteil von 25 % erreichen. Der American-Erzrivale United Airlines plant derzeit, die sechstgrößte US-Fluglinie US Airways zu übernehmen, wodurch die Fluggesellschaft einen Marktanteil in Amerika von rund 26 % erlangen und damit weiter knapp vor American rangieren würde. Dem "Wall Street Journal" zufolge hat der AMR-Vorstand auf seiner Sitzung am Dienstag auch über die Übernahme einiger Bereiche der US Airways Group im Wert von 1,3 Mrd. $ beraten. American Airlines wolle den Übernahmeplan wahrscheinlich am Mittwoch bekannt geben, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×