Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

14:30 Uhr

vwd DETROIT. Die Sparte Mercedes-Benz/Smart der Daimler-Chrysler AG, Stuttgart, hat ihren Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 13 % auf mehr als 43 Mrd Euro gesteigert. Wie Daimler-Chrysler bei der Detroit Motor Show mitteilte, setzte das Unternehmen 2000 sechs Prozent mehr Mercedes-Benz - und Smart-Fahrzeuge ab, insgesamt 1,15 Mill. Stück. In Deutschland stieg der Absatz um vier Prozent auf 392 500 Einheiten.

Das Wachstum des Mercedes-Absatzes soll, wie Jürgen Hubbert, im Daimler-Chrysler-Vorstand zuständig für Mercedes-Pkw und Smart, heute auf der Detroit Motor Show sagte, im Jahr 2001 besser als 2000 ausfallen. Der zusammen mit dem 34-Prozent-Partner Mitsubishi Motors geplante Kleinwagen mit dem Arbeitstitel "Z-Car" soll plangemäß im Jahr 2004 auf den Markt kommen. Der Daimler-Chrysler-Partner Hyundai ist bei dieser Kooperation nicht dabei. Vor dem Hintergrund geplanter Synergieeffekte mit Chrysler und Mitsubishi Motors sagte Hubbert, "der Wert der Marke Mercedes ist wichtiger als Synergien".

Im Geschäftsjahr 2000 überschritt der Mercedes-Pkw-Absatz in Nordamerika mit 205 600 Stück erstmals die Marke von 200 000 Pkw. Der Absatz im lateinamerikanischen Markt wuchs um 21 % und im asiatisch-pazifischen Raum um sieben Prozent. Bei der Mercedes-S-KLasse, dem Flagschiff des Konzerns und Benchmark des Luxus-Segments, wuchs um zehn Prozent auf 107 650 Stück. Der Verkauf der E-Klasse nahm 2000 auf fast 200 000 (48 000) Stück zu. Von der neuen C-KLasse, die im Frühjahr 2000 vorgestellt wurde, seien 148 000 Stück abgesetzt worden.

Der Absatz der M-Klasse, die im US-Werk Tuscaloosa und in Graz/Österreich produziert wird, nahm um 16 % auf 104 500 Einheiten zu. Davon wurden 80 000 in Tuscaloosa gefertigt. Der Absatz von Smart-Autos in Europa nahm um 28 % auf über 102 000 Stück zu und übertraf damit den Planabsatz von 100 000 Stück.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×