Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

19:16 Uhr

Reuters MÜNCHEN. Die Nemetschek AG bündelt ihr Bau-Internet-Portal Mybau.com mit den Online-Aktivitäten der Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft und der Strabag AG und die beteiligten Firmen rechnen für 2003 mit ersten Gewinnen. Die Gewinnzone werde zum Jahresende 2002 erreicht, sagte Bilfinger + Berger-Vorstand Walter Hinder am Dienstag in München. An der neuen Mybau.com würden alle drei Konzerne je ein Drittel halten und bis zum Eintritt in die Gewinnzone jeweils zehn Mill. Euro investieren, hieß es weiter. Ein HypoVereinsbank-Analyst sagte, das Joint-Venture sei grundsätzlich positiv, der Erfolg aber noch nicht garantiert. Die Nemetschek-Aktien notierten am späten Dienstagnachmittag mit 17,70 Euro um 2,31 % im Plus.

Im laufenden Jahr soll Mybau.com, das im deutschsprachigen Raum die Marktführerschaft unter den Online-Bau-Portalen anstrebt, nach Angaben der drei Muttergesellschaften einen Umsatz von 2,5 Mill. Euro erzielen. Dieser solle 2002 auf 20 Mill. ansteigen. Die Plattform sei offen gestaltet und für weitere Partner offen, hieß es. Über die Vereinbarung von Allianzen werde eine internationale Expansion angestrebt.

Richtiger Start im April

Nemetschek-Chef Georg Nemetschek sagte, die Investitionen werde der Bau- und Architektursoftware-Anbieter aus dem Cash-Flow finanzieren. Durch das Joint-Venture mit beiden großen Konzernen generiere Nemetschek Kundenvolumen und erhalte die nötige Kundennähe, sagte Nemetschek. Im Gegenzug liefere man die Technologie. Georg Nemetschek sagte, Mybau.com befinde sich zwar bereits im Netz, generiere jedoch noch keine Umsätze. Dies sei aber auch von Anfang an so geplant gewesen. Der richtige Start sei im April geplant.

Viele Wettbewerber

Hypo-Vereinsbank-Analyst Knut Woller sagte Reuters, das Joint-Venture sei positiv zu bewerten, da Nemetschek "alleine wohl keine ausreichende Marktmacht gehabt hätte". Ob das Portal sich jedoch am Markt durchsetzen könne, werde sich erst im laufenden Jahr zeigen. Derzeit gebe es viele Mitbewerber und der Gesamtmarkt biete nur Platz für einige wenige Portale. Grundsätzlich biete das neue Gemeinschaftsunternehmen Nemetschek aber die Möglichkeit, die Kosten seines Online-Engagements zu reduzieren.

Bereits vor der Fusion hatten Bilfinger + Berger und Strabag ihre Online-Aktivitäten in der Congate AG gebündelt, diese soll den Angaben zufolge rückwirkend zum 1. Januar mit der Mybau.com verschmolzen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×