Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2002

13:48 Uhr

Platz für 313 Passagiere

Neuer Langstrecken-Airbus feiert Premiere

Zu seinem Jungfernflug ist am Montag der neue Airbus A340-500 in Toulouse gestartet. Mit diesem neuen vierstrahligen Jet hat der europäische Flugzeugbauhersteller seine Großraum-Langstrecken-Flugzeugfamilie komplettiert.

Foto: dpa

Foto: dpa

dpa HAMBURG/TOULOUSE. Mit einer Reichweite von 16 000 Kilometern übertreffe die A340-500 alle anderen je in den USA oder Europa gebauten Verkehrsflugzeuge deutlich, berichtete Airbus am Montag in Toulouse. Schon vor dem Erstflug lagen zwei Dutzend Bestellungen plus 25 Optionen vor.

Zu den Erstkunden gehören Fluggesellschaften wie Singapore Airlines, Air Canada und Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAR). Nach Brancheninformationen dürfte das rund 170 Mill. $ teure Flugzeug vor allem bei finanzstarken fernöstlichen Fluggesellschaften ankommen. Der Jet bietet 313 Passagieren Platz, wobei Versionen bis zu 440 Passagieren möglich sind.

Nachdem Mitte Januar in Hamburg-Finkenwerder der Erstflug des zweistrahligen Airbus A318, des kleinsten und letzten Mitgliedes der erfolgreichen A320-Familie, stattfand, kehrt mit dem Jungfernflug des Airbus A340-500 am europäischen Luftfahrthimmel erst einmal für ein paar Jahre wieder Ruhe ein. Die Branche wartet nun auf den Airbus A380, mit dem die Europäer die letzte Boeing-Bastion brechen wollen. Der Erstflug des weltgrößten Passagierflugzeugs wird frühestens Ende 2004 erwartet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×