Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2001

15:28 Uhr

Handelsblatt

Polaroid: Dividende einbehalten

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Das Fotounternehmen hat angekündigt, die Dividendenzahlungen auszusetzen. Damit werden Polaroid-Aktionäre zum ersten Mal in 30 Jahren keine Dividende erhalten.

Angesichts rückläufiger Verkaufszahlen sollen die Cashbestände geschont werden, so die Begründung. Pro Quartal werden voraussichtlich rund 6,86 Millionen Dollar eingespart. Die Dividende hatte bei 15 Cents pro Aktie gelegen. Wie das Unternehmen verlauten ließ, sollen Schulden in Höhe von mindestens 100 Millionen Dollar abgebaut werden.



Seit über zehn Jahren stagnieren die jährlichen Verkaufszahlen bei etwa zwei Milliarden Dollar. Die Investmentbank Credit Suisse First Boston begrüßt die Entscheidung von Polaroid. Die Einstufung auf "halten" wird jedoch vorerst beibehalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×