Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2016

17:16 Uhr

Buchmacher Ladbrokes

„Wird David Cameron eine EU-Krawatte tragen?“

VonKatrin Terpitz

Politische Wetten sind in Großbritannien ein Volkssport – und ein Millionengeschäft. Buchmacher liegen mit ihren Vorhersagen oft besser als Demoskopen. Jessica Bridge vom Wettanbieter Ladbrokes erklärt, warum.

Trägt Premier David Cameron vor dem EU-Referendum eine Krawatte mit den Sternen der Europäischen Union? Wer ein Pfund setzt, kann zehn Pfund gewinnen. dpa

Die Krawatten-Wette

Trägt Premier David Cameron vor dem EU-Referendum eine Krawatte mit den Sternen der Europäischen Union? Wer ein Pfund setzt, kann zehn Pfund gewinnen.

LondonDie rund 9000 Wettbüros in Großbritannien haben momentan regen Zulauf - nicht nur wegen der Fußball-Europameisterschaft, sondern auch wegen des EU-Referendums. Für die Buchmacher von Ladbrokes ist das ein lukratives Geschäft.

Frau Bridge, warum lieben die Briten das Wetten so sehr?
Wetten ist seit Jahrhunderten in unserer Kultur verwurzelt. Alles begann mit Wetten auf Hahnenkämpfe und heute kann man fast auf alles wetten. Jeder hat eine Meinung zu irgendetwas und die Briten lieben es, am Ende Recht zu behalten. Und wenn man dabei noch ein bisschen Geld gewinnen kann, umso besser.
Sportwetten sind eine Sache, wie groß ist das Feld der politischen Wetten?
Politische Wetten sind ein riesiger Markt geworden. Sie sind längst kein Nischenmarkt mehr wie früher. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die 100 Millionen Pfund als Einsatz beim EU-Referendum übertroffen werden. Zum Beispiel haben wir bei den letzten britischen Unterhauswahlen 2015 zehnmal so viele Wetten erhalten wie bei den Wahlen im Jahr 2005.

Die Wettexpertin von Ladbrokes, einem der führenden Wettanbieter in Großbritannien, sagt: "Politische Wetten sind ein riesiger Markt geworden." PR

Jessica Bridge

Die Wettexpertin von Ladbrokes, einem der führenden Wettanbieter in Großbritannien, sagt: "Politische Wetten sind ein riesiger Markt geworden."

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Briten die EU verlassen?
Derzeit stehen die Quoten bei 1/4 (76 Prozent) für Bleiben (Remain) und 3/1 (24 Prozent) für Gehen (Leave). Das heißt: Wenn Sie einen Euro auf Bleiben wetten und Recht behalten, gewinnen sie 25 Cent und den Wetteinsatz zurück - also 1,25 Euro. Die Quoten verändern sich allerdings stündlich, sie sind zu finden unter www.ladbrokes.com/Referendum.

Obwohl die Quoten Buchmacher immer noch auf einen Verbleib in der EU hindeuten, haben sich die Quoten für einen Brexit zuletzt ja deutlich erhöht...
In der Tat. Vor zehn Tagen wurde dem Brexit eine 25prozentige Chance gegeben, aber die ist am Donnerstag deutlich gestiegen auf 40 Prozent. Inzwischen liegt ist sie wieder deutlich gesunken.

Wie hoch sind denn die Summen, die jeweils auf Leave oder Remain gesetzt werden?
Im Schnitt wurden 415 Pfund auf Remain gesetzt, aber nur 68 Pfund auf Leave. Tausende Spieler wetten kleine Beträge auf den Brexit wie zehn oder 50 Pfund. Dagegen setzen hunderte Wetter hohe Summen von 1000 bis 35.000 Pfund auf den Verbleib in der EU.

Wie viele Briten werden denn beim EU-Referendum wetten? Mehr als beim Schottland-Referendum oder den letzten Parlamentswahlen?
Millionen werden zum Ausgang des Brexit-Referendums ihren Tipp abgeben. Die Teilnehmerzahl wird mindestens genauso hoch wie bei den anderen politischen Abstimmungen wenn nicht sogar höher liegen.

Warum liegen die Buchmacher so oft besser mit ihren Vorhersagen als die etablierten Meinungsforscher?
Politische Wetter sind sehr klug. Es sind generell Menschen, die sehr gut informiert und ausgebildet sind. Und wenn sie Geld auf etwas setzen, dann tun sie das nicht leichtfertig. Meinungsforscher schauen nur auf eine Momentaufnahme. Aber Menschen schwanken und ändern ihre Meinung, da spiegeln die Wettquoten ein viel konsistenteres Meinungsbild wider. Die Umfragen beim Schottland Referendum und den Parlamentswahlen 2015 zeigten eine Pattsituation, aber die Quoten von uns Buchmachern lagen die ganze Zeit richtig - gegen eine Abspaltung.

Monthy-Phyton-Mitgründer im „Leave“-Lager
Deutliche Worte
Schauspieler für „Remain“
Schauspieler mit Frust...
...aber geklärter Kleidungsfrage
Erfolgsautorin mit Liebe für Europa
Lange Erklärung der Harry-Potter-Erfinderin
Ein Comedian bezieht Postition
Milliardär und Unternehmer mit EU-Vorliebe
Die Meinung des Ex-Premierministers
Sängering Lilly Allen weist auf möglichen Brexit-Nachteil hin

Briten sind ja bekannt für ihre spinnerten Wetten. Auf welche Ereignisse kann man bei Ladbrokes derzeit Geld setzen?
Zum Beispiel, wer öffentlich einen Brexit unterstützen wird: David Beckham (Quote 33/1) oder die Queen (100/1). Ob Brexit-Befürworter und Ukip-Chef Nigel Farage nächster Premier wird (50/1) oder ob Premier David Cameron vor dem Tag des Referendums eine EU-Krawatte tragen wird (10/1). Da stehen die Chancen eher gering, aber die Gewinnquote ist hoch.

Frau Bridge, vielen Dank für das Gespräch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×