Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2004

13:47 Uhr

Ab 2005

Qualität von Kliniken wird vergleichbar

Patienten sollen künftig auf der Suche nach den besten Krankenhäusern einen verlässlichen Leitfaden an die Hand bekommen. Von 2005 steht ihnen dafür ein „Qualitätsbericht“ zur Verfügung mit umfassenden Informationen über Leistungen und Behandlungserfolge einzelner Krankenhäuser.

HB BERLIN. Damit sind direkte Vergleiche möglich. Auf diese Form der Qualitätssicherung verständigten sich Krankenkassen, Krankenhäuser, die Bundesärztekammer und der Deutsche Pflegerat. Jede zugelassene Klinik muss den „strukturierten Qualitätsbericht“ künftig jährlich vorlegen.

Private und gesetzliche Krankenkassen wollen diese Berichte künftig ins Internet stellen. Der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Jörg Robbers, begrüßte am Mittwoch in Berlin den „Wettbewerb um Leistungen und Qualität“. „Hit-Listen“, wie sie häufig von Magazinen veröffentlicht werden, seien aber nicht beabsichtigt. In den Berichten der Krankenhäuser werden Art und Zahl der Leistungen erfasst, aber auch Komplikations- und Sterberaten.

In dem am Mittwoch veröffentlichten Report für 2002 hat die Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung (BQS) 350 Qualitätsziele in Krankenhäusern aus 30 medizinisch-pflegerischen Leistungsbereichen erfasst und ausgewertet. Dies entspricht etwa einem Fünftel der Klinik-Leistungen. BQS-Geschäftsführer Volker Mohr sagte, der weltweit einzigartige Bericht mache „Qualität sichtbar“. So stellte sich bei 91,7 % aller Kniegelenk-Patienten nach ihrer Operation wieder ausreichende Beweglichkeit ein. Es gab allerdings Kliniken, in denen dieses Kriterium nur in 6,7 % der Fälle erreicht wurde.

Die Beteiligten lobten die „neue Dimension der Transparenz“. Die Krankenkassen kündigten an, dass sie auf der Basis der Berichte Empfehlungen bei anstehenden Krankenhausbehandlungen an ihre Mitglieder und Vertragsärzte geben. Kliniken müssen auch bestimmte Mindestzahlen bei komplizierten Eingriffen - etwa Leber- und Nierentransplantationen - nachweisen, wenn sie für solche Behandlungen weiter zugelassen sein wollen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×