Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.10.2012

03:35 Uhr

Agentur für Arbeit

BA erwartet mehr Überschuss als gedacht

Die Bundesagentur für Arbeit steht gut da: In ihrem aktuellen Finanzbericht vermeldet sie einen deutlichen Überschuss. Grund dafür sind nicht nur die geringen Ausgaben für arbeitsmarktpolitische Programme.

Die gute Beschäftigungslage bringt der BA einen Überschuss ein. dpa

Die gute Beschäftigungslage bringt der BA einen Überschuss ein.

DüsseldorfDie gute Beschäftigungslage und geringere Ausgaben für arbeitsmarktpolitische Programme füllen die Kassen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Der Überschuss der Arbeitsagentur werde im laufenden Jahr 2,1 Milliarden Euro betragen, zitiert die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus dem aktuellen Finanzbericht der BA.

Im Frühjahr 2012 hatte die Behörde noch mit einem Überschuss von 1,3 Milliarden Euro für das Gesamtjahr gerechnet. Aufgrund der sich abschwächenden Wirtschaftsentwicklung erwartet die BA allerdings 2013 ein erheblich schlechteres Finanzergebnis.

Von

dapd

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

18.10.2012, 08:00 Uhr

"Die gute Beschäftigungslage und geringere Ausgaben für arbeitsmarktpolitische Programme füllen die Kassen der Bundesagentur für Arbeit (BA)."

Geringere Ausgaben hat doch die Uschi diktiert.

Rene

18.10.2012, 08:01 Uhr

Arbeitslosenversicherung senken. Entlastet Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Vielleicht kann man es auch asynchron nur für die Arbeitnehmer strteichen. Kurbelt den binnenwirtschaftlichen Konsum an. Aber blos nicht mit beiden Händen an Transfergeldempfänger verteilen. Das wäre nicht nachhaltig.

Abwahl

18.10.2012, 08:34 Uhr

komisch. heute las ich genau das gegenteil, das im nächsten jahr 200 mio. fehlen werden und schon nach hilfen vom bund gerufen wird. das verstehe einer, wer will. nach adam riese haben die über 2 mrd überschüsse noch übrig. das ist jammern auf hohem niveau. beitragssenkungen bringen nix. nur steuersenkungen wären das richtige mittel um nur die arbeitnehmer zu entlasten. alles andere ist wischiwaschi und würde kommende generationen teuer zu stehen kommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×