Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2014

17:30 Uhr

Anstieg von fast 20 Prozent

Konzerne zahlen deutlich mehr Körperschaftsteuer

ExklusivMehreinnahmen für den Bund: Deutschlands Unternehmen haben im vergangenen Jahr fast 20 Prozent mehr Körperschaftssteuer als im noch 2012 gezahlt. Auch die Lohn- und Umsatzsteuereinnahmen sind gestiegen.

Mehreinnahmen für die Finanzämter: Die Erträge durch die Körperschaftssteuer steigen. dpa

Mehreinnahmen für die Finanzämter: Die Erträge durch die Körperschaftssteuer steigen.

DüsseldorfDie deutsche Wirtschaft hat im abgelaufenen Jahr fast zwanzig Prozent mehr Körperschaftsteuer gezahlt als im Vorjahreszeitraum. Dies berichtet das Handelsblatt unter Verweis auf eigene Berechnungen auf Basis von Daten aus dem Bundesfinanzministerium. Demnach überwiesen die Kapitalgesellschaften von Oktober bis Dezember vergangenen Jahres 4,7 Milliarden Euro Körperschaftsteuer an die Finanzämter, 746 Millionen Euro mehr als im gleichen Zeitraum 2012.

Auch die beiden größten Einzelsteuern bescherten den Finanzministern von Bund und Ländern im vierten Quartal viel Freude. Das Lohnsteueraufkommen stieg um gut sechs Prozent und das Umsatzsteueraufkommen um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Diese beiden Einzelsteuern machen zusammen etwa 60 Prozent des Gesamtsteueraufkommens aus. Im Gesamtjahr summierte sich das Umsatzsteueraufkommen auf knapp 197 und das Lohnsteueraufkommen auf gut 158 Milliarden Euro. Die Körperschaftsteuer brachte 19,5 Milliarden Euro ein.

Von

asr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×