Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2009

15:25 Uhr

Arbeitnehmer vor Aktionären

Steinmeier: Aktionäre sollen auf Dividenden verzichten

SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat deutsche Unternehmen dazu aufgefordert angesichts der Krise die Dividende an Aktionäre zugunsten von Arbeitsplätzen zu streichen oder zumindest zu reduzieren.

HB BERLIN. Es könne nicht sein, dass Unternehmen beim Staat um Hilfe riefen und Mio. an ihre Aktionäre zahlten, sagte Steinmeier dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag".

Wenn ein Dax-Unternehmen Verluste in Milliardenhöhe ausweise, aber gleichzeitig Hunderte Mio. ausschütten wolle, sage er: "Dieses Geld wäre besser aufgehoben in einer Gewinnrücklage, mit der man auch Beschäftigungssicherung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer finanziert." Wer jetzt einseitig das Füllhorn ausschütte, der solle sich nicht später unter staatliche Schutzschirme flüchten. Namen einzelner Unternehmen nannte der SPD-Politiker nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×