Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2009

15:25 Uhr

Arbeitsmarkt

Arbeitsagentur erwirtschaftet Milliarden-Überschuss

Die Beitragseinnahmen sind im vergangenen Jahr zurückgegangen, dennoch war es arbeitsmarktpolitisch ein gutes Jahr. Das spürt die Bundesagentur für Arbeit. Sie hat einen Überschuss in Höhe von rund einer Milliarde Euro erwirtschaftet.

HB NÜRNBERG. Zusammen mit den Rücklagen der Vorjahre verfüge die Bundesagentur derzeit über etwas mehr als 16 Milliarden Euro an Reserven, schrieb der Vorstandsvorsitzender Frank-Jürgen Weise in einem Gastbeitrag für die "Bild am Sonntag". "Wir sind also handlungsfähig und können beispielsweise mit Kurzarbeit viele Arbeitsplätze erhalten." Auch sei Geld für die Qualifikation von Arbeitnehmern vorhanden.

Wegen der Wirtschaftskrise würden 2009 Arbeitsplätze verloren gehen, sagte Weise. „Doch es gibt - bei allen Gefahren - auch Hoffnung.“ Der Arbeitsmarkt sei flexibler geworden. „Das heißt: Wer seine Arbeit verliert, hat bessere Chancen, wieder einen Job zu finden.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×