Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2012

09:06 Uhr

ARD-Deutschland-Trend

Piraten legen nochmals leicht zu

Die großen Parteien stagnieren in der Wählergunst. Weder Schwarz-Gelb noch Rot-Grün kommen laut Infratest dimap derzeit auf eine eigene Mehrheit. Die Piraten legt unterdes erneut leicht zu.

Wahlplakate der FDP, SPD und der Piraten in Bonn. dpa

Wahlplakate der FDP, SPD und der Piraten in Bonn.

KölnDie Piraten haben im ARD-Deutschlandtrend erneut zugelegt, während die anderen Parteien in der Wählergunst stagnieren. In der Umfrage von Infratest dimap für das „Morgenmagazin“ verbesserte sich die Piratenpartei am Freitag um einen Punkt auf elf Prozent. Die Union lag unverändert bei 35 Prozent, der SPD würden 27 Prozent der Bürger ihre Stimme geben.

Die Grünen lagen in der Umfrage unverändert bei 14 Prozent der Wählerstimmen. Die Linke erhielt sechs Prozent und verschlechterte sich damit um einen Punkt. Die FDP stagnierte bei drei Prozent der Stimmen. Somit gäbe es derzeit nur für eine große Koalition aus Union und SPD eine Mehrheit im Bundestag: SPD und Grüne kämen zusammen nur auf 41 Prozent. Die derzeitige Regierungskoalition hätte 38 Prozent der Bürger hinter sich - allerdings würde die FDP nicht in den Bundestag einziehen. Infratest dimap befragte für die Erhebung am Dienstag und Mittwoch 1000 Bürger.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

meyer2012

13.04.2012, 09:21 Uhr

Solange die etablierten Parteien das Volk "verar..." und deren Meinung vollkommen ignorieren (Milliarden in Europa versenken, aber keine Entlastung für das eigene Volk durchPendlerpauschale, Betreueungsgeld,...), werden die Piraten zulegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×