Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2017

13:48 Uhr

Ausbildung in Deutschland

Knapp 7.000 Euro Kosten pro Jahr für jeden Schüler

Laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes kostet die Ausbildung eines Schülers die öffentlichen Haushalte im Schnitt fast 7.000 Euro pro Jahr. Die Kosten sind damit im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen.

Berlin und Hamburg hatten 2014 die höchsten Ausgaben pro Schüler und Jahr. dpa

Ausbildungskosten pro Schüler

Berlin und Hamburg hatten 2014 die höchsten Ausgaben pro Schüler und Jahr.

WiesbadenDie Ausbildung jedes Schülers in Deutschland kostet die öffentlichen Haushalte nach neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (aus dem Jahr 2014) im Schnitt 6.700 Euro pro Jahr. Das waren rund 300 Euro mehr als im Jahr zuvor, wie die Wiesbadener Behörde am Mittwoch mitteilte. 2005 lag die Durchschnittssumme noch bei 4.900 Euro.

Die höchsten Ausgaben pro Schüler und Jahr hatten 2014 die Stadtstaaten Berlin und Hamburg (je 8.500 Euro), vor Thüringen (8.300), Bayern und Sachsen-Anhalt (je 7.600). Am niedrigsten war die Summe in Schleswig-Holstein (5.800 Euro) und Nordrhein-Westfalen (5.900).

Steuertipp: Kindergeld gibt’s auch im Praktikum

Steuertipp

Kindergeld gibt’s auch im Praktikum

Volljährige, die eine Ausbildung machen, können weiterhin Kindergeld bekommen. Das gilt auch während eines Praktikums. Ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf dürfte unter anderem angehende Tätowierer freuen.

Deutliche Unterschiede gab es auch bei den Schularten. So betrugen die Ausgaben an beruflichen Schulen im Schnitt 4.600 Euro, an den allgemeinbildenden Schulen dagegen 7.400 Euro. Zudem wurden für Grundschüler durchschnittlich 5.900 Euro ausgegeben, für Gymnasiasten 7.800 Euro.

Größter Kostenfaktor war das Schul- und Schulverwaltungspersonal. Im Bundesdurchschnitt wurden dafür pro Schüler 5.500 Euro ausgegeben, während die Kosten für Lehrmittel und den Erhalt des Schulgebäudes mit 900 Euro beziffert wurden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×