Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.06.2015

08:35 Uhr

Auswärtiges Amt

Passwort „LLwszIguImdhIA“

Hacker attackieren die Bundestags-Systeme und saugen Daten ab. Die Abgeordneten beschließen ein Gesetz für mehr IT-Sicherheit. Und was macht der Außenminister? Er verrät das Passwort für das WLAN-Netz seines Hauses.

Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher (M) erhielt den Award von Henry Kissinger. Außenminister Frank-Walter Steinmeier hielt die Laudatio. dpa

Henry-Kissinger-Preises

Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher (M) erhielt den Award von Henry Kissinger. Außenminister Frank-Walter Steinmeier hielt die Laudatio.

DüsseldorfIn Berlin kursiert die Cyber-Angst. Seit Hacker das Netz des Bundestages geknackt haben und von mehreren Rechnern Daten abgeflossen sind, sind die Abgeordneten alarmiert. Ist meine Kommunikation noch sicher?, fragen sich viele Parlamentarier. Nun muss das gesamte System neu aufgesetzt werden.

Einen eher lockeren Umgang mit Datensicherheit pflegt da der Außenminister. Bei der Verleihung des „Kissinger-Award“ der American Academy in Berlin nahm Frank-Walter Steinmeier allen Hackern die Arbeit ab – und verriet von sich aus das Passwort seines Ministeriums. So berichtet es die „Bild“.

Cyber-Angriff auf den Bundestag: „Das war kein 16-jähriger Hacker in der Garage“

Cyber-Angriff auf den Bundestag

„Das war kein 16-jähriger Hacker in der Garage“

IT-Experten gegen Hacker: Nach mehreren Cyber-Attacken ist das Netzwerk des Bundestags beschädigt. Doch wie groß ist die Gefahr? Müssen alle Rechner verschrottet werden? Und wer steckt dahinter? Die wichtigsten Fragen.

Die Offenheit hatte aber auch einen Grund: Hans-Dietrich Genscher. Steinmeier hielt eine Laudatio auf den früheren Außenminister. Dessen berühmtester Satz fiel im September 1989 in der Prager Botschaft. „Liebe Landsleute, wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise ...“, sagte er damals zu den Botschaftsflüchtlingen. Die Initialzündung für die Wende.

Der Bedeutung angemessen wurde bis heute noch jeder Mitarbeiter im Auswärtigen Amt an den Satz erinnert – durch das Passwort für das WLAN-Netz. Es lautete nämlich „LLwszIguImdhIA“, wie Steinmeier verriet. Die Anfangsbuchstaben von Genschers Ankündigung. Laut „Bild“ sagte Steinmeier nach seiner Rede nur noch: „Jetzt, wo ich‘s erzählt habe, müssen wir das Passwort ändern.“

Von

ska

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Norbert Bluecher

18.06.2015, 09:51 Uhr

Da wurde nicht nur das Paßwort verraten,. sondern auch die Systematik des Paßworts. Die Politik ist verantwortungslos!

Herr x y

18.06.2015, 10:36 Uhr

Das neue Paßwort ist "JwisehmwdPä"

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×