Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2016

11:12 Uhr

Baden-Württemberg

Kretschmann darf weiterregieren

Der baden-württembergische Landtag hat Winfried Kretschmann als Ministerpräsident bestätigt. Er führt die erste grün-schwarze Koalition auf Landesebene. Kretschmann bekam allerdings nicht alle Stimmen von Grünen und CDU.

Kretschmanns Wiederwahl

Kretschmann: „Ich bin froh, dass es beim ersten Mal geklappt hat.“

Kretschmanns Wiederwahl: Kretschmann: „Ich bin froh, dass es beim ersten Mal geklappt hat.“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

StuttgartBereits im ersten Wahlgang hat der Landtag von Baden-Württemberg den Grünen-Politiker Winfried Kretschmann zum Ministerpräsidenten gewählt. Der 67-Jährige führt als Regierungschef die bundesweit erste grün-schwarze Landesregierung.

Für Kretschmann votierten am Donnerstag in geheimer Abstimmung 82 der 142 anwesenden Abgeordneten. Das waren zehn Stimmen mehr als nötig. Gleichwohl fehlten ihm sechs Stimmen aus dem Regierungslager. Grün-Schwarz verfügt zusammen über 89 Abgeordnete (Grüne 47, CDU 42). Eine Grünen-Abgeordnete fehlte wegen Krankheit.

Kretschmann ist der erste Ministerpräsident der Grünen, der im Amt bestätigt wurde. Bei der Landtagswahl am 13. März waren die Grünen erstmals in ihrer Geschichte stärkste Kraft geworden. Die zuvor von Kretschmann geführte grün-rote Koalition hatte wegen der starken Verluste der SPD die Mehrheit verloren.

Erfolgreiche Koalitionsgespräche

Baden-Württemberg ist grün-schwarz

Erfolgreiche Koalitionsgespräche: Baden-Württemberg ist grün-schwarz

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×