Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2014

08:44 Uhr

Beamtenbund droht der Bahn

„Alles Bisherige war nur Kinderkram“

Der Beamtenbund stellt der Deutschen Bahn laut Medienbericht ein Ultimatum: Bis Mittwoch solle das Unternehmen ein „ordentliches Angebot“ machen, sonst gibt es „einen der schlimmsten Arbeitskämpfe aller Zeiten“.

Der Beamtenbund droht der Deutschen Bahn. Reuters

Der Beamtenbund droht der Deutschen Bahn.

MünchenDer Beamtenbund droht der Deutschen Bahn mit „einem der schlimmsten Arbeitskämpfe aller Zeiten“. Der Konzern müsse der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bis Mittwoch ein Angebot „ohne Vorbedingungen“ unterbreiten, sagte der Zweite Vorsitzende des Beamtenbunds, Willi Russ, der „Süddeutschen Zeitung“. „Im Vergleich zu dem, was uns dann bei der Bahn bevorstehen wird, war alles Bisherige nur Kinderkram.“

Der Beamtenbund verwaltet als Dachorganisation die Streikkasse, aus der die Lokführer ihre Arbeitskämpfe finanzieren. Künftige Streiks würden nicht an Geld scheitern, sagte Russ. Die GDL will zunächst bis zum 11. Januar auf Streiks verzichten.

Das Bundeskabinett hat in dieser Woche ein Gesetz zur Tarifeinheit beschlossen, durch das sich kleine Berufsgewerkschaften in ihrer Existenz bedroht sehen. Sie befürchten, künftig keine Tarifverträge mehr aushandeln und erstreiken zu dürfen. „Das schweißt alle Gewerkschaften im Beamtenbund zusammen“, sagt Russ. „Da wackelt keiner einen Millimeter.“

Von

rtr

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Peter Petersen

12.12.2014, 07:49 Uhr

Ja, sehr schön. Das passt gut als Gegenströmung zu den Vorhaben der stark nach rechts abgerutschten Andrea Nahles.

Die Bahn steckt Milliarden in schwachsinnige Prestigeobjekte wie Stuttgart 21 und will denen die das Geld erwirtschaften nicht den Teil von den Einnahmen abgeben, der diesen gebührt.

Kämpft Jungs und Mädels, bis dem satten, ignoranten Vorstand der Bahn Hören und Sehen vergeht. Das wird für uns alle unbequem -- es ist aber Euer gutes Recht.

Herr Günther Schemutat

12.12.2014, 08:29 Uhr

Egal was ein Bahnstreik für Auswirkungen hat, er bekommt niemals die Kraft eines Generalstreiks die in freien Ländern mit Demokratie erlaubt sind. Hier hagelt es nur Verbote und Nahles und vor allen die SPD könnte man 1 zu 1 in die frühere Volkskammer der DDR zurück setzen.

Herr Alfred E. Neumann

12.12.2014, 08:59 Uhr

Beamte sind das Krebsgeschwür einer jeden Gesellschaft!

(...)

Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich. 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×