Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2006

19:02 Uhr

"Bedenklich für Binnenkonjunktur"

Grüne kritisieren Übernahmepläne von Eon

Die Grünen haben die geplante Übernahme des spanischen versorgers Endesa durch den Energiekonzern Eon kritisiert.

BERLIN. "Von den Befürwortern in der großen Koalition wird verschwiegen, dass das Zustandekommen solch großer Champions letztendlich vom Verbraucher bezahlt wird", sagte Matthias Berninger, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, dem Handelsblatt. "Für die Binnenkonjunktur halte ich das für sehr bedenklich."

Gudrun Kopp, energiepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, dagegen würde eine Übernahme begrüßen. Im Fall einer Zustimmung der kartellrechtlichen Behörden sähe sie „den Wettbewerb auf europäischer und internationaler Ebene gestärkt“, sagte sie dem Handelsblatt. "Es ist nicht verkehrt, wenn die französische EDF Konkurrenz bekommt." Mehr Gedanken mache sie sich über den heimischen Markt: „Hier ist noch eine Menge zu leisten, um mehr Wettbewerb zu bekommen.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×