Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2013

12:13 Uhr

Bei fünf Prozent

Sexismus-Debatte schadet FDP bislang nicht

Nach zwei neuen Umfragen würde die FDP erneut in den Bundestag einziehen. Die Liberalen liegen derzeit bei fünf Prozent. Dennoch fehlen der schwarz-gelben Koalition ein paar Prozentpunkt zur Mehrheit.

Die FDP steht zu ihrem Fraktionschef Rainer Brüderle (M.). dapd

Die FDP steht zu ihrem Fraktionschef Rainer Brüderle (M.).

BerlinUngeachtet der Sexismus-Vorwürfe gegen den FDP-Spitzenkandidaten Rainer Brüderle kann die FDP nach neuen Umfragen auf einen Wiedereinzug in den Bundestag hoffen. In einer repräsentativen Umfrage des Instituts GMS kommen die Liberalen auf fünf Prozent. Das ist ein Prozentpunkt mehr als im Dezember 2012. Die Union könnte mit 42 Prozent der Stimmen rechnen. Mit plus zwei Punkten erreicht sie ihren besten Wert seit September 2005. Dennoch hätte Schwarz-Gelb keine Mehrheit.

In der GMS-Umfrage verliert die SPD dagegen 3 Punkte auf 26 Prozent. Die Grünen legen einen Punkt auf 15 Prozent zu. Damit würde es nicht für ein rot-grünes Bündnis reichen.

Nach Sexismus-Vorwürfen: Rösler nimmt Brüderle in Schutz

Nach Sexismus-Vorwürfen

Rösler nimmt Brüderle in Schutz

Rösler verteidigt Brüderle: "Die Vorwürfe gegen ihn sind durchsichtig und haltlos".

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die „Bild“-Zeitung ergibt sich das gleiche Bild bei den Liberalen. Demnach kann die FDP im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf fünf Prozent zulegen. Allerdings würden CDU/CSU laut dieser Befragung im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt auf 40 Prozent verlieren und nicht mehr über eine Regierungsmehrheit mit der FDP verfügen.

Zulegen können laut INSA-Umfrage SPD und Grüne. Beide Parteien klettern in der Wählergunst jeweils um einen Prozentpunkt auf 28 beziehungsweise 15 Prozent. Die Linke rutscht um einen Punkt auf sechs Prozent ab. Die Piraten wären mit unverändert drei Prozent weiterhin nicht im Bundestag.

Von

dpa

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

BertholdGewehr

29.01.2013, 12:37 Uhr

Diese Schweinerei gegen die FDP ist für mich der Grund,
sie doch wieder zu wählen !

zappenduster

29.01.2013, 12:58 Uhr

Deutschland ein Volk von Blödmännern!

Account gelöscht!

29.01.2013, 13:27 Uhr

Umfragen sind wie ein Blick in die Glaskugel
==================================
GMS:
CDU/CDU = 42%
FDP = 5%
Summe: 47%

Spd = 26%
Grüne = 15%
Summe: 41%

INSA:
CDU/CDU = 40%
FDP = 5%
Summe: 47%

Spd = 28%
Grüne = 15%
Summe: 43%

Mit den Linken will keiner, aber bei rot-grün bin ich mir da nicht so sicher! Das wäre dann die Ypsilanti-Falle.
Aber wie sagte schon Gaz-Gerd: Merheit ist Mehrheit!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×