Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2010

08:23 Uhr

Berlin Intern

Wie afrikanische Sprichwörter Politik erklären

VonPeter Müller

Mit afrikanischen Sprichwörtern lässt sich die Politik im Bundesrat erstaunlich gut erklären. Ob Familienpolitik, Steuerdebatte oder der Richtungsstreit der Bundesregierung - Sprichwörter aus Ghana, Gabun und dem Sudan erklären die deutsche Politik.

Familienministerin Kristina Köhler warnte mit einem afrikanischen Sprichwort vor einer Verschleppung wichtiger Zukunftsprobleme. Reuters

Familienministerin Kristina Köhler warnte mit einem afrikanischen Sprichwort vor einer Verschleppung wichtiger Zukunftsprobleme.

BERLIN. Immerhin, ein afrikanisches Sprichwort am Ende einer Rede in der Haushaltsdebatte, das hat schon was. "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." Die, die das Parlament auf so beredte Weise vor der Verschleppung wichtiger Zukunftsprobleme warnte, ist Kristina Köhler. Die 32 Jahre junge Familienministerin trat gestern zu ihrer ersten großen Rede an.

Wenn man die Nachrichtenausbeute als Maßstab nimmt, schlug sie sich dabei ganz achtbar. Der Ausbau der Krippenplätze sei ausreichend, alles andere "Panikmache", sagte sie forsch. Und für den Zivildienst müsse man sich jetzt etwas Neues ausdenken, wo doch die Wehrpflicht zum Sechs-Monats-Praktikum schrumpft.

Jaja, ganz spannend das alles. Am besten aber blieb der Hinweis auf die afrikanischen Sprichwörter. Mit denen lässt sich Politik im Bundestag erstaunlich gut erklären. "Zwei Könige fahren nicht in einem Kahn", heißt es etwa im Sudan - eine Anspielung auf künftige Führungsdebatten an der Regierungsspitze?

"Wo alles abgebrannt ist, kommt das Feuer nicht wieder", sagt man in Gabun - eine Warnung, all die schwarz-gelben Träume könnten nach dem Murks-Auftakt ein schnelles Ende finden? "Wer immer in den Himmel schaut, wird nie etwas auf der Erde entdecken", heißt es in Ghana - ist das etwa gar ein Wink an die FDP in der Steuerdebatte?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×