Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2017

13:21 Uhr

Berliner Flughäfen

Verdi verzichtet vorerst auf Streiks

Für höhere Löhne hat Verdi hat drei Tage die Flughäfen in Tegel und Schönefeld bestreikt. Ab kommender Woche soll es während der offiziellen Sondierungsgespräche nun planmäßig aber keine Streiks des Bodenpersonals geben.

„Solange die Gespräche laufen, wird Verdi nicht zu Streiks beim Bodenpersonal aufrufen“, teilte die Gewerkschaft mit. Reuters, Sascha Rheker

Verdi

„Solange die Gespräche laufen, wird Verdi nicht zu Streiks beim Bodenpersonal aufrufen“, teilte die Gewerkschaft mit.

Berlin Im Tarifstreit beim Bodenpersonal der Berliner Flughäfen kommt es vorerst nicht zu weiteren Streiks. Am Montag gibt es ein erstes offizielles Sondierungsgespräch unter der Vermittlung des früheren Berliner Innensenators Ehrhart Körting, wie die Konfliktparteien am Freitag ankündigten. "Solange die Gespräche laufen, wird Verdi nicht zu Streiks beim Bodenpersonal aufrufen", teilte die Gewerkschaft mit. Sie verspricht sich von den Gesprächen einen Durchbruch. Auch ein Sprecher der Arbeitgeber äußerte sich zuversichtlich: "Dies ist ein erster wichtiger Schritt zur Lösung des Tarifkonflikts am Verhandlungstisch."

Der Hauptstadtflughafen und die geplatzten Eröffnungstermine

Schlimme Serie

Der Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg ist noch längst nicht betriebsbereit, hat aber schon eine lange Geschichte. Bereits mehrere Male wurde der Eröffnungstermin abgesagt. Die Serie verpasster Termine.

Januar 1992

Beginn der Planungen für den Flughafen.

September 2006

Erster Spatenstich. Der 30. Oktober 2011 wird als Eröffnungstermin festgelegt.

Juni 2010

Unter anderem wegen der Pleite einer Planungsfirma wird die Eröffnung auf den 3. Juni 2012 verschoben.

Mai 2012

Vier Wochen vor dem Termin wird wegen Problemen mit der Brandschutzanlage die Eröffnung abgesagt. Wenige Tage später wird der 17. März 2013 als neues Datum für die Inbetriebnahme genannt.

September 2012

Eine Analyse des Technikchefs Horst Amann ergibt zahlreiche Mängel über den Brandschutz hinaus. Der Aufsichtsrat verschiebt die Eröffnung auf den 27. Oktober 2013.

Januar 2013

Auch der Termin 27. Oktober platzt, Amann führt inzwischen eine Liste mit Zehntausenden Baumängeln.

Januar 2014

Flughafenchef Hartmut Mehdorn sagt, Ziel sei ein Betriebsbeginn noch im Jahr 2015.

Dezember 2014

Auf Vorschlag Mehdorns beschließt der Aufsichtsrat einen Zeitplan mit Ziel einer Eröffnung im zweiten Halbjahr 2017. Baulich soll das Milliardenprojekt im März 2016 fertig sein.

August 2015

Der neue Flughafenchef Karsten Mühlenfeld sagt, die Baufertigstellung werde nicht bis März 2016 gelingen. Grund sei die Insolvenz des Gebäudetechnikausrüsters Imtech Deutschland.

März 2016

Der Flughafen muss umfangreiche Genehmigungsunterlagen an mehreren Stellen nachbessern, möglicherweise auch noch mehr umbauen. Das ergibt sich aus Nachforderungen des Bauordnungsamts. Zweifel an der Eröffnung bis Ende 2017 werden laut.

Dezember 2016

Aus dem Umfeld der Gesellschafter (Bund, Berlin, Brandenburg) sickert durch: Bis Ende 2017 klappt es nicht, es werde nun das Frühjahr 2018 angepeilt. Mitte Januar 2017 bestätigen Berlins Regierender Bürgermeister Müller und Flughafenchef Mühlenfeld, dass die Eröffnung erneut verschoben werden muss.

Quelle: dpa

Verdi hat zuletzt an drei Tagen die Airports in Tegel und Schönefeld bestreikt. Insgesamt fielen rund 1900 Flüge aus, Zehntausende Passagiere waren betroffen. Verdi fordert für die rund 2000 Mitarbeiter des Bodenpersonals eine Erhöhung des Stundenlohns um einen Euro auf zwölf Euro und einen Tarifvertrag mit einjähriger Laufzeit. Die Arbeitgeberseite bietet eine Erhöhung des gesamten Lohnvolumens von acht Prozent über drei Jahre an.

Über Verhandlungsdetails zu den Vermittlungsgesprächen vereinbarten beide Seiten nach Verdi-Angaben Stillschweigen. Die Arbeitgeber streben derweil "eine rasche Einigung noch in diesem Monat an". Dabei müsse allerdings die Wirtschaftskraft der Unternehmen angemessen berücksichtigt werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×