Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2014

12:32 Uhr

Bis zu 4,6 Prozent

Renten sollen spürbar steigen

Laut Rentenversicherungsbericht können Deutsche auf deutliche Rentenerhöhungen hoffen: In 2015 sollen sie um rund 1,6 Prozent steigen, in 2016 noch einmal um rund 4,6 Prozent, so das Ergebnis von Modellrechnungen.

Nach Modellrechnungen sollen die Renten bis 2028 insgesamt um rund 39 Prozent steigen. dpa

Nach Modellrechnungen sollen die Renten bis 2028 insgesamt um rund 39 Prozent steigen.

BerlinDie gut 20 Millionen Rentner können in den nächsten Jahren mit Rentenerhöhungen von bis zu 4,6 Prozent rechnen. Das geht aus dem Rentenversicherungsbericht 2014 hervor, der der Deutschen Presse-Agentur am Montag in Berlin vorlag und über den auch andere Medien berichtet haben.

Aufgrund von Modellrechnungen geht der Bericht von Rentenanpassungen etwa in den alten Ländern von 1,57 Prozent 2015 und 4,51 Prozent 2016 aus. Für die neuen Länder nennt der Bericht mögliche Erhöhungen um 1,71 Prozent fürs kommende Jahr und um 4,62 Prozent für 2016. Insgesamt steigen die Renten nach den Modellrechnungen bis 2028 um rund 39 Prozent. Das Rentenniveau sinkt.

Über aktueller Inflationsrate: Renten könnten um bis zu zwei Prozent steigen

Über aktueller Inflationsrate

Renten könnten um bis zu zwei Prozent steigen

Die Renten in West- und Ostdeutschland könnten um ein bis zwei Prozent steigen. Die Rentenanpassung könnte also über der aktuellen Inflationsrate liegen. Gewissheit darüber gibt es aber erst im Frühjahr kommenden Jahres.

Von

dpa

Kommentare (13)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Woifi Fischer

17.11.2014, 12:48 Uhr

Bis zu 4,6 Prozent Renten sollen spürbar steigen?

Vor einigen Tage brachte die Rentenversicherung Anstalt ebenfalls Zahlen zur Renten Höhe, die waren leider für den Westen niederschmetternd, nur die Ost-Renten hätten sich merklich erhöht, nun ein neuer Bericht mit abgeänderten Zahlen.
Sind die Rentenberichte und die darin enthaltenen überhaupt glaubwürdig?

Hier wird wider die Ostrentner bevorzugt, gegen über den Westrentner, was für eine Diskriminierung der Westrentner.

Alles nur noch lug und trug, in unserem Land.

Herr Theo Gantenbein

17.11.2014, 13:41 Uhr

Sinnvoll wäre es, für die kommenden Jahrgänge Geld zurückzulegen. Stattdessen wird jetzt alles Verfrühstückt und die jungen Menschen schauen apäter in die Röhre.

Die Blockpartien bedienen mal wieder ihr seniles Klientel.

Herr J� Jacob

17.11.2014, 13:54 Uhr

2017 sind auch wieder Volkskammerwahlen, da muss es für die Rentner einen ordentlichen Schluck geben aus der Rentenkasse.
Damit die nicht auf die Idee kommen ggf. AfD zu wählen.
Also werden sie ruhig gestellt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×