Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2014

19:02 Uhr

Britische Rechtspartei

AfD-Mitglieder wollen mit Ukip kooperieren

Die britische Rechtspartei Ukip wettert gegen osteuropäische Zuwanderer und setzt sich für einen EU-Austritt ein. Nun verhandeln Mitglieder der AfD über eine Zusammenarbeit – trotz Abgrenzungsversuch des AfD-Chefs.

Einer Mitte Januar veröffentlichten Umfrage zufolge ist Ukip derzeit die beliebteste Partei Großbritanniens. Reuters

Einer Mitte Januar veröffentlichten Umfrage zufolge ist Ukip derzeit die beliebteste Partei Großbritanniens.

BrüsselTrotz der Abgrenzungsversuche von AfD-Chef Bernd Lucke verhandeln Mitglieder seiner Partei mit der britischen Rechtspartei Ukip über eine Zusammenarbeit nach den Europawahlen. Er habe zwei sehr produktive Treffen mit Landesprechern der AfD gehabt, bestätigte der Chef der Britischen Unabhängigkeitspartei, Nigel Farage, der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Ukip hatte zuletzt heftig gegen den angeblichen Missbrauch des britischen Sozialsystems durch osteuropäische Zuwanderer gewettert und setzt sich für einen Austritt Großbritanniens aus der EU ein.

Lucke, der als Spitzenkandidat seiner Partei bei der Europawahl antritt, hatte die Ukip vorige Woche auf dem Parteitag in Aschaffenburg kritisiert. „Ukip schlägt beim Thema Zuwanderung einen Tonfall an, der mir nicht behagt. Damit kann man Leute aufhetzen.“

Die Anti-Euro-Thesen der „Alternative für Deutschland“

Zukunft des Euro

Wir fordern eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes. Deutschland braucht den Euro nicht. Anderen Ländern schadet der Euro. (Quelle: Parteiprogramm)

Neue Währungen

Wir fordern die Wiedereinführung nationaler Währungen oder die Schaffung kleinerer und stabilerer Währungsverbünde. Die Wiedereinführung der DM darf kein Tabu sein.

Europäische Verträge

Wir fordern eine Änderung der Europäischen Verträge, um jedem Staat ein Ausscheiden aus dem Euro zu ermöglichen. Jedes Volk muss demokratisch über seine Währung entscheiden dürfen.

Austrittsrecht

Wir fordern, dass Deutschland dieses Austrittsrecht aus dem Euro erzwingt, indem es weitere Hilfskredite des ESM mit seinem Veto blockiert.

Lasten für den Steuerzahler

Wir fordern, dass die Kosten der sogenannten Rettungspolitik nicht vom Steuerzahler getragen werden. Banken, Hedge-Fonds und private Großanleger sind die Nutznießer dieser Politik. Sie müssen zuerst dafür geradestehen.

Schuldenschnitte

Wir fordern, dass hoffnungslos überschuldete Staaten wie Griechenland durch einen Schuldenschnitt entschuldet werden. Banken müssen ihre Verluste selbst tragen oder zu Lasten ihrer privaten Großgläubiger stabilisiert werden.

EZB-Politik

Wir fordern ein sofortiges Verbot des Ankaufs von Schrottpapieren durch die Europäische Zentralbank. Inflation darf nicht die Ersparnisse der Bürger aufzehren.

Farage sagte, ihm sei bewusst, dass der AfD-Chef sich mit der Konservativen Partei Großbritanniens im EU-Parlament zusammentun wolle. „Aber mich freut, dass sehr viele hochrangige Mitglieder der AfD lieber eine Allianz mit uns eingehen möchten. Es liegt an den Parteimitgliedern, darüber abschließend zu entscheiden.“

Einer Mitte Januar veröffentlichten Umfrage zufolge ist Ukip derzeit die beliebteste Partei Großbritanniens und stößt noch vor den Konservativen unter Premierminister David Cameron bei 27 Prozent der Befragten auf Zustimmung. Die eurokritische AfD könnte einer Erhebung zufolge bei der Europawahl am 25. Mai sieben Prozent der Stimmen in Deutschland auf sich vereinigen. Die Partei wehrt sich gegen den Vorwurf, Sammelbecken rechtsradikaler Strömungen zu sein. Eine Zusammenarbeit mit Ukip könnte dieser Kritik allerdings neuen Auftrieb geben.

Von

rtr

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Sarina

31.01.2014, 19:25 Uhr

Die Partei wehrt sich gegen den Vorwurf, Sammelbecken rechtsradikaler Strömungen zu sein. Eine Zusammenarbeit mit Ukip könnte dieser Kritik allerdings neuen Auftrieb geben.
----------------------------------------------------------
Ach, neuen Auftrieb ..... wegen einer Zusammenarbeit mit der Ukip? Ja, ist die Ukip, die in GB ganz weit vorne liegt, eine rechtsradikale Partei? Sind all die lieben (spleenigen) Briten, die der Ukip vertrauen, etwa rechtsradikal? Was ist das nur für ein verlogener Journalismus, der hier in Deutschland fröhliche Urständ feiert?!

Account gelöscht!

31.01.2014, 19:39 Uhr

Die AfD sollte aufpassen. In UK ist die Parteienlandschaft eher "rechts" (bzw. in D ist im Gegensatz zum Rest der Welt eher alles nach "links" verschoben). Die AfD sollte lieber auf Inhalte bei ihrer Partnerwahl achten.

Account gelöscht!

31.01.2014, 19:51 Uhr

Die AfD sollte sich eher von den Rechtsextremen fernhalten.Der Übergang zwischen Ausländerbashing und Ausländerhass ist oft fließend.Mit solchen Eskapaden werden sie für die Mitte unwählbar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×