Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2011

15:25 Uhr

Bürgerschaft

Rot-grüner Koalitionsvertrag in Bremen steht

Bei der Bürgerschaftswahl im Mai haben SPD und Grüne ihr Ergebnis verbessert. Beide kündigten damals bereits an, ihre gemeinsame Regierungsarbeit fortsetzen zu wollen. Nun wurde der Koalitionsvertrag unterschrieben.

Jens Böhrnsen bleibt Bremer Bürgermeister - die Grünen und ihre Spitzenkandidatin Karoline Linnert stellen mehr Senatoren als bisher. Quelle: dpa

Jens Böhrnsen bleibt Bremer Bürgermeister - die Grünen und ihre Spitzenkandidatin Karoline Linnert stellen mehr Senatoren als bisher.

BremenGut fünf Wochen nach der Bürgerschaftswahl in Bremen haben SPD und Grüne am Dienstag ihren Koalitionsvertrag unterschrieben. „Das ist eine gute Grundlage für die Regierungsarbeit in den nächsten vier Jahren“, sagte der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bovenschulte. Auch die Grünen-Chefin Susan Ella-Mittrenga zeigte sich zufrieden über die Fortsetzung der Zusammenarbeit. „Uns geht es darum, dass wir das, was wir begonnen haben, weiterentwickeln können.“ 

Neben den Landesvorsitzenden unterzeichneten Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD), Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne) sowie die Fraktionsvorsitzenden Björn Tschöpe (SPD) und Matthias Güldner (Grüne) den Vertrag. SPD und Grüne regieren in Bremen seit der Bürgerschaftswahl 2007 zusammen. Bei der Wahl am 22. Mai konnten beide ihr Ergebnis verbessern.

Die Grünen legten so stark zu, dass sie in der neuen Regierung drei der sieben Senatoren stellen. Die SPD gab das Sozialressort ab. „Wir wollen zeigen, dass Grüne auch Sozialpolitik machen können“, sagte Ella-Mittrenga.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×