Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.06.2011

11:26 Uhr

Bund der Steuerzahler

FDP-Vergünstigungen für Landärzte in der Kritik

VonDietmar Neuerer

ExklusivDer Bund der Steuerzahler hat sich mit scharfen Worten gegen Pläne von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) gewandt, Landärzte mit Millionen aus den Kassen der Krankenversicherten deutlich besser auszustatten.

Daniel Bahr auf dem Deutschen Ärztetag in Kiel. Quelle: dpa

Daniel Bahr auf dem Deutschen Ärztetag in Kiel.

Düsseldorf"Dieser Gesetzentwurf zum Subventionsaufbau muss vom Tisch", sagte Verbandsvizepräsident Reiner Holznagel dem Handelsblatt (Freitagausgabe). "Ansonsten verspielt die FDP endgültig ihre Glaubwürdigkeit." Holznagel warf Bahr vor, über die Köpfe der Versicherten hinweg, Geld zu verschwenden.

"Alles, was dem neuen Gesundheitsminister einfällt, ist neues Geld ins 180 Milliarden teure Krankenkassensystem zu pumpen. Das ist natürlich viel bequemer, als Mehrausgaben für die Landärzte durch Einsparungen an anderer Stelle gegen zu finanzieren." Knapp 180 Milliarden Euro wird der Gesundheitsfonds 2011 voraussichtlich an die gesetzlichen Kassen weiterleiten. 

 

 

 

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

MaWo

02.06.2011, 13:00 Uhr

Hallo,
offensichtlich sollen unverändert, ausschließlich Pflichtversicherte zur Kostentragen für die Strukturen im Gesundheitswesen heran gezogen werden.
Da der Staat dieses Ungleichgewicht forciert, stellt sich die Frage ob im Gegenzug nur Privatversicherte die Kostentragung für die Infrastrukturen übernehmen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×