Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2012

01:43 Uhr

Bundesarbeitsministerin

Zuschussrente für Geringverdiener wird kommen

Arbeitsministerin von der Leyen warnt vor einem Vertrauensverlust in das Rentenystem und sieht die Notwendigkeit einer Zuschussrente für Geringverdiener in Deutschland. Andere Länder hätten dies schon längst eingeführt.

Eine Rentnerin vor einer Deutsche-Bank-Filiale. Arbeitsministerin von der Leyen will die Zuschussrente einführen. Reuters

Eine Rentnerin vor einer Deutsche-Bank-Filiale. Arbeitsministerin von der Leyen will die Zuschussrente einführen.

BerlinAngesichts wachsender Angriffe auch aus den eigenen Reihen hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen ihre Pläne zu einer Zuschussrente für Geringverdiener verteidigt. „Ich gehe fest davon aus, dass die Zuschussrente kommt“, sagte die CDU-Politikerin der „Bild“-Zeitung (Mittwoch). Sie habe „einen guten Kompromiss vorgelegt“.

Fast alle hoch industrialisierten Länder hätten einen Rentenausgleich für Geringverdiener. Das dies in Deutschland nicht so sei, müsse sich ändern, sagte von der Leyen. Von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) fühle sie sich dabei nicht alleingelassen. „Im Gegenteil“, sagte sie, „als Rentenministerin muss ich für meine Themen streiten. Die Kanzlerin muss das Gesamtbild im Auge haben, da vertraue ich ihr.“

Verhindern müsse man, dass die Bezieher geringerer Einkommen das Gefühl hätten, es lohne sich nicht mehr zu arbeiten und fürs Alter vorzusorgen, weil sie am Ende ohnehin auf die staatliche Grundsicherung angewiesen seien. Dann verliere das Rentensystem an Vertrauen, mahnte die Ministerin.

Von

dpa

Kommentare (15)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

05.09.2012, 03:15 Uhr

Wieder eine Stunde einer Dilettantin...

Die Überlegungen/Arbeitsergebnisse der Frau von der Leyen zum Thema " schreien zum Himmel". Diese Frau hat keine Ahnung, wie es im Basis-Deutschland aussieht, nachzulesen by Thomas Rietzschel " Die Stunde der Dilettanten - wie wir uns verschaukeln lassen ".
Eine Zuschussrente für Geringverdiener, na klar doch, weil eben Geringverdiener auch sonst keine existenziellen Sorgen haben, ausser an eine Zusatzrente zu denken. Wo lebt Frau von der Leyen eigentlich? Das ist kein basisorientiertes Denken und Handeln.
Wäre Frau von der Leyen eine meiner Mitarbeiter/innen in meinem Unternehmen, müsste ich aus rein wirtschaftlichen/ sozialen Gründen ihre Leistungsfähigkeit überprüfen.

MfG

Account gelöscht!

05.09.2012, 03:29 Uhr

Die Zuschussrente À la von der Leyen wird im Oktober den Mittelstand verunsichern und hat keine Eile und keine Priorität

Margit

05.09.2012, 06:50 Uhr

Ich fühle mich langsam veräppelt. Soll Frau von der Leyen doch die Rente wieder auf 75% hochsetzen. Dann hat jeder viel mehr, kann größtenteils von seiner Rente leben und sie muss viel weniger Grundsicherung zahlen.
Als ich anfing zu arbeiten konnte ich noch glauben von meiner Rente leben zu können. Ich vertraue der CDU nicht mhr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×