Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2017

16:38 Uhr

Bundestags-Vizepräsidentin

Petra Pau führt Berliner Linke in den Wahlkampf

Seit fast 20 Jahren sitzt Petra Pau im Bundestag. Im Jahr 2006 wurde die Linken-Politikerin zur Vizepräsidentin gewählt. Nun hat ihre Partei sie als Spitzenkandidatin für den Bundestagswahlkampf bestätigt.

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages zieht für die Linkspartei in den Wahlkampf. dpa

Petra Pau

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages zieht für die Linkspartei in den Wahlkampf.

BerlinDie Berliner Linke zieht mit Petra Pau als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf. Die 53-jährige Vizepräsidentin des Bundestags wurde am Samstag auf einer Vertreterversammlung in Adlershof auf Platz 1 der Landesliste gewählt. Pau vereinte 125 Ja-Stimmen auf sich bei 15 Nein-Stimmen und 9 Enthaltungen. Das entspricht einer Zustimmungsquote von 83,9 Prozent. Vor rund vier Jahren war der damalige Spitzenkandidat Gregor Gysi mit 94 Prozent gewählt worden.

Pau sitzt seit 1998 im Bundestag, seit 2006 ist sie Vizepräsidentin des Parlaments. Ihren Wahlkreis Marzahn-Hellersdorf gewann sie mehrmals direkt. Auf Platz zwei und drei der Liste wurden Stefan Liebich und Gesine Lötzsch gewählt. Beide sind wie Pau erfahrene Bundestagsabgeordnete. Bei der Bundestagswahl 2013 hatte die Linke in der Hauptstadt 18,5 Prozent der Zweitstimmen geholt. Sie entsandte damals sechs Abgeordnete in das deutsche Parlament, zwei davon über die Landesliste.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×