Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2011

03:02 Uhr

Bundeswehrsoldaten tragen in Masar-i-Scharif einen Sarg in ein bereitstehendes Flugzeug. Quelle: dpa

Bundeswehrsoldaten tragen in Masar-i-Scharif einen Sarg in ein bereitstehendes Flugzeug.

Nürnberg/KoblenzDie Leichen der drei in Afghanistan erschossenen deutschen Soldaten sind am frühen Dienstagmorgen zurück in die Heimat überführt worden.

Das Flugzeug mit den Toten sei in der Nacht gegen 1.30 Uhr in Nürnberg gelandet, sagte ein Sprecher der Bundeswehr in Koblenz. Die drei Männer waren am Freitag beim schlimmsten Angriff auf deutsche Einheiten am Hindukusch seit fast einem Jahr von einem afghanischen Soldaten erschossen worden.

Der Angreifer, eigentlich zum Schutz eines Bundeswehr-Außenpostens in der Provinz Baghlan eingesetzt, hatte ohne Anzeichen das Feuer auf die Deutschen eröffnet.

Die Bundesregierung sprach anschließend von einem „hinterhältigen Terrorakt“. An ihrer Zusammenarbeit mit der afghanischen Armee will sie aber trotz allem festhalten.

Bei den Toten handelt es sich um einen 21-jährigen Hauptgefreiten, einen 22-jährigen Stabsgefreiten und einen 30 Jahre alten Hauptfeldwebel vom Panzergrenadierbataillon 112 im niederbayerischen Regen.

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

22.02.2011, 07:31 Uhr

Wieviele müssen noch sinnlos sterben ??

Account gelöscht!

22.02.2011, 18:03 Uhr

Was für ein sinnloser Tod der drei Bundeswehrangehörigen. Aber sie sind ja für die Sicherheit der BRD gestorben. Wo sind die Erklärungen von unserer Kriegskanzlerin??? Wie lange noch deutsche am Hinduhusch für unsere Sicherheit und Freiheit sterben müßen??? Danke liebe Mutti Merkel.
Danke

Account gelöscht!

22.02.2011, 18:04 Uhr

Was für ein sinnloser Tod der drei Bundeswehrangehörigen. Aber sie sind ja für die Sicherheit der BRD gestorben. Wo sind die Erklärungen von unserer Kriegskanzlerin??? Wie lange noch deutsche am Hinduhusch für unsere Sicherheit und Freiheit sterben müßen??? Danke liebe Mutti Merkel.
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×