Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.09.2013

07:48 Uhr

CDU-Kreisverband

Siegfried Kauder ist aus der CDU ausgetreten

Erst gab es Querelen, weil CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder bei der Bundestagswahl als parteiunabhängiger Kandidat angetreten ist. Nun zieht der Bruder von Unionsfraktionschef Volker Kauder die Konsequenzen.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder trat im baden-württembergischen Wahlkreis als Unabhängiger gegen den CDU-Kandidaten Frei an. dpa

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder trat im baden-württembergischen Wahlkreis als Unabhängiger gegen den CDU-Kandidaten Frei an.

Villingen-SchwenningenDer Parteirebell und langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder ist aus der Partei ausgetreten. Das bestätigte sein bisheriger CDU-Kreisverband Villingen-Schwenningen am Freitag. Der Bruder von Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) war bei der Bundestagswahl als parteiunabhängiger Kandidat angetreten. Sein Kreisverband hatte ihn nicht mehr zur Wahl aufgestellt, weil ihm als Kreisvorsitzender ein autoritärer Führungsstil vorgeworfen worden war. Bei der Wahl am Sonntag hatte Kauder dann eine herbe Niederlage erlitten.

Von

dpa

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

27.09.2013, 08:16 Uhr

Liebes HB
Es wäre für viele Leser sicher nicht ganz uninteressant wegen welcher INHALTE Kauder, der II., gegen die Union rebelliert hat.

Account gelöscht!

27.09.2013, 08:48 Uhr

Es ging Siegfried Kauder nicht um Inhalte. Er war von der CDU nicht mehr als Kandidat für die Bundestagswahl aufgestellt worden und war schwer beleidigt.

Account gelöscht!

27.09.2013, 08:49 Uhr

Es ging nicht um Inhalte. Kauder war beleidigt, weil er von der CDU nicht mehr für die Bundestagswahl aufgestellt worden war.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×