Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.03.2004

11:33 Uhr

Christdemokraten hätten absolute Mehrheit im Bundestag

Politbarometer: Union erreicht Rekordhoch

Der Präsidenten-Poker hat der Union anscheinend nicht geschadet. CDU/CSU setzen ihren Höhenflug nach dem überragenden Wahlsieg in Hamburg fort.

HB MAINZ. In der Sonntagsfrage kommen CDU/CSU zum ersten Mal in der repräsentativen Befragung der Forschungsgruppe Wahlen auf 49 Prozent Prozent (plus 1). Das teilte das ZDF am Freitag mit. Die SPD erhielte 28 Prozent (minus 1). Die Grünen würden unverändert 10 Prozent wählen, die FDP 5 Prozent. Die PDS und die sonstigen Parteien erreichen jeweils 4 Prozent. Damit hätte die CDU/CSU im Bundestag eine absolute Mehrheit, selbst wenn die PDS über drei Direktmandate in den Bundestag gelangen würde.

Das Gerangel um den Präsidentschaftskandidaten habe der Union nicht geschadet, hieß es. Der Grund: Dieser Frage werde in der Bevölkerung ein relativ geringes Gewicht beigemessen.

So sagen nur 52 Prozent der 1 285 Befragten, dass es wichtig sei, wer der nächste Bundespräsident wird. 47 Prozent halten diese Frage nicht für wichtig. Vor der Nominierung des späteren Bundespräsidenten Roman Herzog seien im Dezember 1993 noch 65 Prozent der Meinung gewesen, dass es wichtig sei, wer Bundespräsident wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×