Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2011

18:03 Uhr

Christian Schmitt

Fraktionschef der Saarland-FDP tritt zurück

Noch ein Rücktritt in der FDP: Christian Schmitt, Fraktionsvorsitzender in Saarbrücken, wirft hin. Über die Gründe wird derzeit spekuliert - interne Streitigkeiten sollen das Fass zum Überlaufen gebracht haben.

Querelen in der Jamaika-Koalition sollen ein Grund für den Rücktritt von Christian Schmitt gewesen sein. dpa

Querelen in der Jamaika-Koalition sollen ein Grund für den Rücktritt von Christian Schmitt gewesen sein.

SaarbrückenDer Vorsitzende der saarländischen FDP-Fraktion, Christian Schmitt, hat seinen Rücktritt erklärt. Schmitt (30) habe zum Auftakt einer Fraktionssitzung am Nachmittag seinen Entschluss nicht näher begründet, aber sich „weitere Schritte vorbehalten“ und dann die Sitzung verlassen, sagte eine Sprecherin. Ob und inwieweit Schmitts Rücktritt im Zusammenhang mit dem von FDP-Generalsekretär Christian Lindner steht, ist offen.

Nach Informationen der „Saarbrücker Zeitung“ soll Schmitt seinen Rückzug mit Intrigen gegen seine Person und Kritik an der Jamaika-Koalition mit CDU und Grünen aus den eigenen Reihen begründet haben.

Damit ist die Saar-FDP erneut in Turbulenzen geraten. Schmitts Amtsvorgänger, Horst Hinschberger, sowie der FDP-Chef, der Wirtschaftsminister Christoph Hartmann, waren erst vor einem Jahr wegen interner Querelen von ihren Ämtern in Fraktion und Partei zurückgetreten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×