Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2007

18:24 Uhr

Dank „dynamischer Entwicklung“ am Arbeitsmarkt

Rentenkassen mit Rekordeinnahmen

Die anziehende Konjunktur hat der Deutsche Rentenversicherung 2006 Einnahmen in Rekordhöhe beschert. Nach Informationen des Handelsblatts konnten die Alterskassen im Gesamtjahr Pflichtbeiträge von 155,5 Mrd. Euro verbuchen. Das sind 1,4 Mrd. Euro mehr als noch im Oktober vorausgeschätzt.

BERLIN. Grund sei die „dynamische Entwicklung“ am Arbeitsmarkt, hieß es bei den Versicherern. Im Vergleich zum Vorjahr legten die Pflichtbeiträge gar um 12,7 Mrd. Euro oder 8,9 Prozent zu. In diesem gewaltigen Sprung ist jedoch ein statistischer Sondereffekt enthalten. Durch die Veränderung des Fälligkeitstermins mussten die Arbeitgeber 2006 einmalig 13 statt 12 Monatsbeiträge überweisen. Trotz der guten finanziellen Lage der Rentenkassen hatte die Bunderegierung zum Jahreswechsel den Beitrag von 19,5 auf 19,9 Prozent erhöht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×