Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2013

20:12 Uhr

Defektes Dach

Neue Bauprobleme am Berliner Hauptbahnhof

Nach dem Flughafen droht Berlin nun auch neuer Ärger am Hauptbahnhof: An einer Dachkonstruktion sollen sich mehrere tragende Teile verdreht haben. Die Sicherheit sei trotzdem nicht gefährdet, sagt die Bahn.

Am Berliner Hauptbahnhof löste sich schon 2007 ein Stahlträger der Dachkonstruktion. dpa

Am Berliner Hauptbahnhof löste sich schon 2007 ein Stahlträger der Dachkonstruktion.

BerlinBauprobleme am Berliner Hauptbahnhof: Eine der vier Lagerkonstruktionen, auf denen das Ost-West-Dach ruht, ist bei Kontrollen aufgefallen. „Einzelne Teile haben sich gegeneinander verdreht. Die Ursache steht noch nicht fest“, sagte eine Sprecherin der Bahn am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Zuerst hatte die „Berliner Zeitung“ (Freitag) darüber berichtet. Menschen seien nicht gefährdet, betonte die Sprecherin. „Es gibt gegenwärtig kein Risiko für die Standsicherheit der Dachkonstruktion“, sagte sie.

Die Lagerkonstruktionen würden jetzt häufiger kontrolliert und auch messtechnisch überwacht. Eine Instandsetzung sei vorgesehen. „Dieses Vorgehen wurde mit dem Eisenbahn-Bundesamt abgestimmt“, sagte die Sprecherin.

Das Dach, das die drei Ost-West-Bahnsteige überspannt, gilt als eine besonders komplizierte Konstruktion. 2007 - ein Jahr nach der Eröffnung - fiel während eines Orkans ein Stahlriegel aus der Fassade. Im vergangenen Jahr stellte sich heraus, dass die oberirdischen Gleiskonstruktionen für 25 Millionen Euro saniert werden müssen.

Fakten zur Deutschen Bahn

Umsatz

Die Deutsche Bahn verbuchte im ersten Halbjahr 2013 einen Umsatz von 19,4 Milliarden Euro (19,5 Milliarden Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum). Insgesamt kam die Bahn 2012 auf einen Umsatz von 39,30 Milliarden Euro.

Gewinn vor Zinsen und Steuern

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug im ersten Halbjahr 2013 eine Milliarde Euro (1,3 Milliarden Euro im Vorjahr).

Halbjahresergebnis nach Steuern

Halbjahresergebnis nach Steuern: 554 Millionen Euro (Vorjahr: 783 Millionen Euro).

Mitarbeiter

Ende Juni 2013 hatte der Staatskonzern etwa 295.700 Mitarbeiter, fast drei Prozent mehr als zum selben Zeitpunkt 2012.
.

Fahrgäste Bahnverkehr pro Tag

Fahrgäste Bahnverkehr im ersten Halbjahr in Deutschland: 991 Millionen (Vorjahr: 981 Millionen). Davon waren 62,5 Millionen im Fernverkehr unterwegs.

Beförderte Güter im Schienenverkehr

Die Logistiksparte der Bahn transportierte Güter mit einem Gesamtgewicht von 196,7 Millionen Tonnen (ein Minus von über fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr).

Schienennetz

Das Schienennetz der Deutschen Bahn ist weiter leicht geschrumpft. Es hat noch einen Länge von 33.492 Kilometer, 13 Kilometer weniger als Ende 2012.

Der Hauptbahnhof wurde von Architekt Meinhard von Gerkan entworfen und am 26. Mai 2006 nach langen Debatten eröffnet. Das Prestigeobjekt der Bahn kostete rund 1,2 Milliarden Euro - und war damit fast doppelt so teuer wie geplant. Durchschnittlich betreten heute pro Tag rund 300 000 Menschen den Bahnhof am Rand des Regierungsviertels - Reisende und Einkäufer. Mehr als 1000 Züge und S-Bahnen halten jeden Tag auf zwei Gleisebenen.



Von

dpa

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Kritiker

08.08.2013, 21:02 Uhr

Der Berliner Hauptbahnhof zählt für mich zu den häßlichsten und unergonomischsten Bahnhöfen dieser Erde!

Diese inkompetenten Bahn-Bonzen und die Architekten haben hier ihr "Können" offenbart, das ist ein Offenbarungseid!!!

Account gelöscht!

08.08.2013, 22:18 Uhr

Waren da dieselben hochbegabten Konstrukteure und Techniker am Werk wie beim Fluchhafen? (:

BRDscanner

09.08.2013, 02:44 Uhr

@Willi Kammschott,

Sie meinen wohl den Flughafen BER, den neuen Berliner Flughafen...

Nun solche "Fachkräfte" gibt es in dieser impotenten BRD überall...

Parteibücher öffnen eben Türen für Aufträge...

Kompetenzen spielen dabei keine Rolle...

BRD = BananenRepublikDeutschland

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×