Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2007

08:30 Uhr

Demoskopie

Union erholt sich in Umfrage trotz Stoiber

Trotz der Turbulenzen um Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) geht es für die Unionsparteien in der Wählergunst aufwärts. Die Sozialdemokraten fielen in der wöchentlich erhobenen Forsa-Umfrage dagegen weiter zurück.

Edmund Stoiber. Foto: dpa dpa

Edmund Stoiber. Foto: dpa

HB BERLIN. In der Umfrage im Auftrag von „Stern“ und RTL kletterten CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche von 33 auf 34 Prozent. Sie liegen damit 7 Punkte vor den Sozialdemokraten, die einen Punkt verloren und auf 27 Prozent zurückfielen.

Die Liberalen stehen demnach unverändert bei 14 Prozent. Die Grünen mussten einen Punkt abgeben und kommen auf 10 Prozent. Die Linkspartei gewann einen Punkt hinzu, sie liegt nun bei neun Prozent. Für die Umfrage hat Forsa nach eigenen Angaben in der vergangenen Woche 2 503 Bundesbürger befragt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×