Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2011

11:34 Uhr

Deutschlandtrend

Rot-Grün in Umfragen bei 50 Prozent

Die SPD kann in Umfragen wieder glänzen: Laut ARD-Deutschlandtrend glaubt jeder Dritte 2013 an einen SPD-Bundeskanzler. Auch für eine Regierungskoalition mit den Grünen würde es reichen.

Mögliche Kanzlerkandidaten: Steinmeier und Steinbrück Quelle: dapd

Mögliche Kanzlerkandidaten: Steinmeier und Steinbrück

KölnDie SPD kann mit erfreulichen Umfrageergebnissen in die Sommerpause gehen: Jeder dritte Deutsche ist demnach der Meinung, dass nach der Bundestagswahl 2013 ein Sozialdemokrat Kanzler sein wird. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Deutschlandtrend im ARD-"Morgenmagazin" hervor. Demgegenüber denken 28 Prozent, dass der nächste Kanzler wieder der CDU/CSU angehören wird. Sieben Prozent glauben an einen grünen Regierungschef.

Die als mögliche Kanzlerkandidaten der SPD gehandelten Politiker Frank-Walter Steinmeier und Peer Steinbrück liegen dabei nahezu gleichauf. Fraktionschef Steinmeier können sich der Umfrage zufolge 33 Prozent der Deutschen am ehesten als künftigen Bundeskanzler vorstellen, der frühere Finanzminister Steinbrück liegt mit 31 Prozent knapp dahinter. SPD-Parteichef Sigmar Gabriel kommt in dieser Frage auf acht Prozent.

Würde nun gewählt, kämen SPD und Grüne zusammen auf eine Mehrheit von 50 Prozent der Stimmen. Die SPD legte leicht auf 27 Prozent zu, die Grünen erreichten 23 Prozent. 33 Prozent würden zur Zeit CDU/CSU wählen, die FDP bliebe mit vier Prozent unter der Fünf-Prozent-Hürde. Acht Prozent würden für die Linke stimmen und fünf Prozent für die sonstigen Parteien.

Für den Deutschlandtrend befragte das Institut Infratest dimap am Dienstag und Mittwoch 1001 Bundesbürger.

Von

afp

Kommentare (12)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ondoron

22.07.2011, 12:12 Uhr

Die Deutschen sind mit Merkel, Schäuble und Rösler unzufrieden. Sehr schön.
Aber dann sind die Deutschen so dumm und erwarten von Rot-Grün eine Alternative. Die sieht so aus: Plünderung Deutschlands zugunsten des "europäischen Projekts" mit Eurobonds und ESM. Damit ist der deutsche Staatsbankrott besiegelt.
Die Wähler sind zu dumm, das zu begreifen. Rot-Grün ist KEINE Alternative zur derzeitigen Situation - es verschärft die Ausweglosigkeit weiter. Es ist der unmittelbare Weg in die EUSSR!

HGT

22.07.2011, 13:13 Uhr

Welche Schlaumeier hätten gern eine rot/grün Regierung ?
Nicht schon wieder diese Basta A....h .Die kochen auch nur
mit Wasser .
Steinbrück ist ein Diktator u. möchte 2013 Bundeskanzler
werden .
Warum eigentlich noch wählen ?
Die Bankster machen doch die Politik u. die Parteien sind die Erfüllungsgehilfen !
Um die Bankster in die Spur zu bringen ist eine rechte
Partei wohl die bessere Wahl an der Regierung .

Account gelöscht!

22.07.2011, 14:26 Uhr

Die Sozis gelten als die größten Versager der letzten Legislaturperioden, die Grünen sind in Kürze schon entzaubert und jetzt würden die Wähler wieder umschwenken. Die Deutschen sind zunehmens verblödet. Kein Gesicht, keine Meinung, ..... Meinungsschwankungen wie das Fähnlein im Winde! .......... die Demokratie erweist sich für Deutschland nicht zu ersten Mal als ungeeignet!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×