Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

07:50 Uhr

Ehec-Ausbruch

EU-Kommissar verteidigt deutsches Krisenmanagement

EU-Gesundheitskommissar John Dalli sieht im Zusammenhang mit Erkrankungen am Ehec-Darmkeim keinen Grund zur Panik. Bei nun in den Niederlanden gefundenen Erregern handelt es sich nicht um den gefährlichen Ehec-Erreger.

Lebensmittelproben vor der chemischen Untersuchung. Quelle: dpa

Lebensmittelproben vor der chemischen Untersuchung.

Berlin/ Den Haag„Die Gefahr ist regional begrenzt, konzentriert sich auf Norddeutschland“, sagte Dalli der „Passauer Neuen Presse“. „Wir sollten nicht unnötig Angst schüren.“ Die Menschen in den betroffenen Regionen müssten vorsichtig sein. Ehec sei aber keine Gefahr für alle Verbraucher in Europa.

Dalli verteidigte die frühzeitige Warnung der deutschen Behörden vor spanischen Gurken. „Ich habe hier nichts zu beanstanden“, sagte der EU-Kommissar. Die Behörden in Hamburg hätten die Warnung herausgeben müssen. „Sie waren dazu verpflichtet und haben richtig gehandelt. Sicherheit geht immer vor“, sagte Dalli.

Der EU-Kommissar sagte, ehe man über das Krisenmanagement streite, solle man erst einmal die Krise bewältigen. Er habe den Eindruck, dass die zuständigen Minister in Deutschland daran hart arbeiteten. Entscheidend seien Kooperation und Koordination zwischen allen Beteiligten.

„Es kommt darauf an, dass alle Informationen an einer Stelle gesammelt und umgehend an die Verbraucher weitergegeben werden“, sagte Dalli. Erstes Ziel sei es, den Erreger einzudämmen. Wenn die Probleme gelöst seien, werde sich die Frage stellen, was beim nächsten Mal besser gemacht werden könne.

Währenddessen sind in den Niederlanden Ehec-Bakterien auf Sprossen von Roter Bete entdeckt worden. Dabei handele es sich aber nicht um den gefährlichen Typ O104:H4, der die Infektionswelle in Deutschland ausgelöst habe, erklärte das Gesundheitsministerium in Den Haag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×