Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2017

18:33 Uhr

Eine Million E-Autos bis 2020

Merkel nennt Regierungsziel unrealistisch

Eine Million Elektro-Autos bis 2020 – das war lange Zeit das Ziel der Bundesregierung. Nach Sigmar Gabriel glaubt nun auch Angela Merkel nicht mehr daran, dass dieses Ziel erreicht werden kann.

Das aktuelle Ziel, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen, könne wohl nicht erreicht werden, sagt die Bundeskanzlerin. dpa

Angela Merkel

Das aktuelle Ziel, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen, könne wohl nicht erreicht werden, sagt die Bundeskanzlerin.

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel hat das Regierungsziel von einer Million Elektro-Autos bis 2020 aufgegeben. „So, wie es im Moment aussieht, werden wir dieses Ziel nicht erreichen“, sagte sie am Montag bei einem Fraktionskongress in Berlin. Allerdings könne der Durchbruch für den Elektroantrieb sehr plötzlich kommen. Dies sei etwa bei Smartphones ähnlich gewesen. Daher müsse man sich weiter auf die E-Mobilität in Deutschland vorbereiten.

Der Verkauf von E-Autos kommt trotz einer Kaufprämie nur schleppend voran. In Deutschland sind nach wie vor weit unter 100.000 Autos mit elektrischem Antrieb unterwegs.

Drohende Fahrverbote in Großstädten: Angriff auf den Diesel

Drohende Fahrverbote in Großstädten

Premium Angriff auf den Diesel

Stuttgart macht es vor: Um Schadstoff-Grenzwerte einzuhalten, setzt die Mehrheit der größten deutschen Städte auf Diesel-Fahrverbote, zeigt eine Umfrage des Handelsblatts. Die Autobranche gerät immer mehr unter Zugzwang.

Der damalige Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte schon im Januar zum Millionen-Ziel gesagt: „Wenn wir nicht noch die Fahrräder dazuzählen, werden wir nicht mal auf die Hälfte kommen. Ich rate zu ein bisschen mehr Realismus.“

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×