Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.12.2012

19:53 Uhr

Entgelte für Stromnetz

Ausnahmebedingungen für Firmen werden verschärft

So einfach wie bisher soll es für Unternehmen nicht mehr sein, weniger für ihren Strom zu zahlen. Die Bundesnetzagentur verschärft die Bedingungen für die Befreiung von Netzentgelten.

Hochspannungsleitungen über einem Feld. dpa

Hochspannungsleitungen über einem Feld.

FrankfurtDie Bundesnetzagentur will künftig weniger Unternehmen bei den Netzentgelten für ihren Strom entlasten. Von Januar an sollen um bis zu 80 Prozent reduzierte Kosten nur noch solchen Betrieben zuteilwerden, die eine Stromabnahme von mehr als 100 Kilowatt von den Hauptzeiten des Stromverbrauchs in Randzeiten verlagern.

Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Ein Sprecher der Bundesnetzagentur bestätigte am Dienstagabend auf Anfrage, dass die Bonner Behörde die Änderung an diesem Mittwoch in ihrem Amtsblatt veröffentlicht.

Nach jüngsten Angaben der Netzbetreiber spart die deutsche Industrie im kommenden Jahr voraussichtlich mehr als 805 Millionen Euro Netzkosten für ihren Strom - fast doppelt so viel wie im laufenden Jahr. Fachleute gehen nach „FAZ“-Informationen davon aus, dass unter den neuen Bedingungen rund ein Drittel der Anträge auf Befreiung oder Kostenreduzierung hinfällig werden. Das Netzentgelt, das für die Nutzung der Stromnetze bezahlt werden muss, ist ein wesentlicher Bestandteil des Strompreises.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Vicario

04.12.2012, 23:48 Uhr

• Die Firmen, die nicht befreit werden von den Netzentgelten, werden diese auf ihre Produkte umlegen und dadurch zahlt der Verbrauche für sie die Steuer !

Rechte Tasche, linke Tasche : der dumme ist der Verbraucher. Die ganze Diskussion an sich ist verlogen. Die Regierung
hat mit ihrer Energiewende eine prächtige neue Steuerquelle erfunden und zockt die Bürge ab. Verschleiern
tut sie das propagandamäßig mit dem Ausstieg aus Atomenergie.

Diese Betrüger müßen 2013 abgewählt werde !

Account gelöscht!

05.12.2012, 09:57 Uhr

Vor der Wahl bringt das noch Wählerstimmen, nach der Wahl ist alles vormLS politisch gewollte vergessen.
Hier hat mein Vorredner bereits diese Entwicklung als Abzocke (steuerlich oder wirtschaftlich - auch Beides ist möglich) gegen den Verbraucher erkannt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×