Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2014

16:47 Uhr

Erdogan-Karikatur

Türkei erbost über angeblichen Schulbuch-Rassismus

Eine Karikatur zeigt Erdogan als Kettenhund. Die türkische Regierung sieht darin einen Beleg für Rassismus in Deutschland. Unterstützung kommt aus der CDU. Der Deutsche Lehrerverband reagiert mit scharfer Kritik.

Eine Karikatur des türkische Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in einem Schulbuch erregt derzeit die Gemüter. dpa

Eine Karikatur des türkische Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in einem Schulbuch erregt derzeit die Gemüter.

IstanbulDie Karikatur, die in der Türkei und Deutschland die Gemüter erhitzt, zeigt eine vermeintliche Alpenidylle: Vor einem Bergrestaurant mit dem Namen „Üzrüms Alpenglück“ sitzen zwei Männer in bayrischer Tracht - einer raucht Wasserpfeife, das Gesicht des anderen ist wegen des scharfen türkischen Essens rot angelaufen. Im Hintergrund fletscht ein Hund in Ketten die Zähne. Auf seiner Hundehütte steht „Erdogan“. Die Zeichnung des Karikaturistenduos Greser & Lenz trägt den Namen: „50 Jahre Türken in Deutschland: Eine Erfolgsgeschichte“.

Was viele zum Lachen brachte, sorgte in Ankara jedoch für große Empörung. Denn die Karikatur wurde nicht nur vor rund drei Jahren in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ abgedruckt, sondern später auch in ein baden-württembergisches Schulbuch aufgenommen. Schulen im Südwesten verwenden es für den Unterricht im Fach Gemeinschaftskunde.

Da hörte bei den Verantwortlichen in Ankara der Spaß auf. Die Zeichnung beleidige den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und die in Deutschland lebenden Türken, teilte das türkische Außenministerium in einer Erklärung mit. Solche Karikaturen zeigten die Zunahme von Rassismus und Ausländerfeindlichkeit in Deutschland.

Unterstützung erhielt die Regierung in Ankara von den nordrhein-westfälischen CDU-Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf und Oliver Wittke, die sich gerade zu einem Besuch in der Türkei aufhalten. „Völlig inakzeptabel“ finden die beiden den Abdruck der Karikatur in dem Schulbuch, weshalb sie fordern, es nicht mehr im Unterricht zu verwenden.

Kommentare (33)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Peter Spiegel

04.11.2014, 17:09 Uhr

Etwas mehr Ehrfurcht für den Chef des 100 Millionen Volk
der edlen Türken und Stütze-Empfänger.

Herr Klaus Weber-Fink

04.11.2014, 17:20 Uhr

Jeder weis wie Erdogan aussieht. Warum zeigt das Handelsblatt nicht die Karikatur?

Herr Phillip Schneider

04.11.2014, 17:21 Uhr

Mein Satz des Tages, danke sehr! :D

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×