Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2012

22:54 Uhr

Euro-Anleihen

Schäuble ist Projektbonds nicht abgeneigt

Euro-Bonds kommen für Bundesfinanzminister Schäuble nicht in Frage. Anders sieht es mit den Projekt-Bonds aus: Europäische Anleihen für bestimmte Projekte. Unter bestimmten Bedingungen kämen diese in Frage.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. AFP

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

MannheimBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat in der Frage der so genannten Projektbonds, europäische Anleihen für bestimmte Projekte, Kompromissbereitschaft gezeigt. In einem Interview mit dem "Mannheimer Morgen" sagte er eine wohlwollende Prüfung Deutschlands zu. "Die Haftung wäre klar und unzweideutig auf unseren Anteil am EU-Haushalt begrenzt", fügte er hinzu. Mit den Projektbonds ließen sich bereits beschlossene Mittel aus dem EU-Haushalt mit privaten Investitionen kombinieren.

Dagegen lehnte Schäuble die von Frankreich geforderte Einführung von Eurobonds erneut ab. Es könne nicht sein, dass ein Euroland allein entscheide, sich zu verschulden und alle anderen das Risiko tragen würden, sagte er.

Zum Gerangel um die Nachfolge von Jean-Claude Juncker als Eurogruppenchef sagte Schäuble, die Bundesregierung sei gegen einen hauptamtlichen Präsidenten. Den Vorsitz müsse der Finanzminister eines Eurolandes übernehmen. Ein Rücktritt des deutschen Finanzministers, um Eurogruppenchef zu werden, sei deshalb ausgeschlossen. Auf die Frage, ob er selbst Eurogruppenchef werden wolle, sagte Schäuble: „Juncker und ich sind sehr befreundet. Und jeder von uns meint, der andere soll es machen.“

Von

afp

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

azaziel

23.05.2012, 23:19 Uhr

Ueberblickt Schaeuble die Risiken von Projektbonds? Wer entscheidet ueber die Projekte? Sollen damit dann Photovoltaikanlagen in Portugal, Spanien, Italien und Griechenland gebaut werden? Dieses Geld geht doch wieder in die falschen Kanaele. Mit viel Geld wird wenig bewirkt. Ein intelligenter Verhandler lotet erst einmal vorsichtig aus, was denn die andere Seite eventuell zu geben bereit waere. Aber ohne Not verkuendet Schaeuble in der Presse Kompromissbereitschaft. Erneute Fehlleistung!

Thomas-Melber-Stuttgart

23.05.2012, 23:22 Uhr

Ich sage nur: Wehret den Anfängen. Soibald Bonds im Umlauf sind werden diese weder auf bestimmte Projekte, noch auf Haftungssummen begrenzt bleiben.

Sven

23.05.2012, 23:24 Uhr

Das ist ein Trick ... sonst würde es ja nicht zu "bestimmten Bedingungen" in Frage kommen ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×