Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2011

04:42 Uhr

Euro-Krise

Arbeitgeberpräsident erteilt Rückkehr zur D-Mark Absage

Angesichts der Euro-Krise mehren sich Stimmen über die Rückkehr zur D-Mark. Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt sieht Gefahren in einem solchen Schritt. Zu den wirtschaftlichen Konsequenzen findet er deutliche Worte.

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt dpa

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt

AugsburgArbeitgeberpräsident Dieter Hundt warnt die Politik vor einem historischen Versagen in der Euro-Krise. Ein Scheitern der gemeinsamen Euro-Währung wäre gefährlich für die Bundesrepublik, sagte Hundt der „Augsburger Allgemeinen“ laut Vorabbericht.

„Die Rückkehr zur D-Mark wäre politisch, sozial und wirtschaftlich ein Riesenunglück“, sagte Hundt. „Die Wechselkursrisiken wären für unsere exportorientierten Unternehmen gewaltig“, fügte er hinzu.

Die deutsche Wirtschaft würde ähnlich stark unter Druck geraten wie die Schweizer Unternehmen durch den Kurs des Franken.

Hundt sprach sich für eine stärkere europäische Integration aus. „Eine gemeinsame Währung verlangt auch, dass nationale Souveränität zugunsten gemeinsamen Handelns übertragen wird“, sagte er. „Dazu ist neuer Maastricht-II-Vertrag erforderlich: Wer in Zukunft Stabilitätskriterien verletzt, darf keine europäischen Hilfen bekommen.“

Von

dapd

Kommentare (15)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Neutral

28.09.2011, 05:03 Uhr

Rueckkehr zur DM - eigentlich nicht mal einer Diskussion wuerdig.

Account gelöscht!

28.09.2011, 06:24 Uhr

Dass die BRD-Wirtschaft raffgierige Verraeter an der Zukunft Eures Landes sind, sollte nach diesem Interview eigentlich Allen klar sein-

Jochen

28.09.2011, 06:32 Uhr

Herrn Hundt kann ich gut verstehen, schließlich war und ist es ja die Wirtschaft die vom Euro profitiert hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×